FacebookTwitter

Urlaub beim Discounter

Von am 03 März 2015 in Persönlich, Reisen | Keine Kommentare

Schon im gestrigen Posting habe ich von meiner Sehnsucht nach Sonne und Strand geschrieben. Zurzeit muss ich mich mit anderer Strategie über den Winter hinwegtrösten. Der Gang in den Supermark kann die ersehnte Urlaubsreise auf die Malediven oder nach Kapstadt ersetzen. Denn wie wunderbar, dass Hersteller ihren Produkten viel versprechende Namen geben wie Alpenmilch, Manhattan-Eiscreme, oder Colorado-Fruchtgummis. So ist für mich das Wandern zwischen Putzmitteln, Fertiggerichten, Raumsprays und Dosenfutter eine wahre Weltreise. Es war wohl die Sehnsucht nach der Ferne, die mich bei Aldi zum Spülmittel Ocean Breeze greifen ließ. Dafür ließ ich meinen Lieblingsduft Lemmon stehen. Die große Flasche war angefüllt von unendlichem Blau. Mit verschleiertem Blick, den Meeresduft schon gedanklich in meiner Nase, schwebte ich zur Supermarktkasse. Wie immer, war ich nicht allein, aber vor lauter...

Denim von Hunkydory

Von am 02 März 2015 in Mode | Keine Kommentare

Kann ich mich für den Sommer mit dem neuen Denim-Look anfreunden? Am liebsten hab ich den Jeansstoff wenn er sein rustikales Seelenleben gemeinsam mit einem feinere Sommerstoff ausleben darf. Jeans kombiniert mit leichtem Baumwolltuch sind für mich perfekt. Das nimmt dem dunklen Stoff die Schwere und flattert so schön im Wind. Gedanklich sehe ich mich am Strand stehen. Eben habe ich mir Urlaubsfotos angesehen. Kontrastprogramm dazu bildet das Wetter vor meinem Fenster: Regen, grauer Himmel und ab und an ein klitzekleiner Sonnenstrahl. Mit einem Blick auf die neue Sommermode für 2015 mache ich es mir ein wenig warm ums Herz. Hier seht Ihr meine Lieblinslooks von Hunkydory. Von Kopf bis Fuß in Jeans – das würde ich lieber den Cowboys überlassen. Ich mag den widerstandsfähigen Stoff gerne mit anderen Materialien kombiniert. Jeansshorts mit Plateausandalen sind ein Sommerklassiker....

Wie der Apfel Einzug hielt

Von am 26 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

View image | gettyimages.com Wer hätte vor 30 oder 40 Jahren gedacht, dass Technik Teil unseres Lifestyles werden würde? Dass  Mode auch technische Accessoires beinhalten wird – und dass damit nicht gemeint ist, dass wir uns alle eine Kreissäge unter den Arm klemmen? Der Visionär Steve Jobs wäre in dieser Woche 60 Jahre alt geworden. Wir feiern ein bisschen Geburtstag des großen Frutarier – naja, zumindest war er zeitweise Frutarier. Und aus dieser Epoche stammt der Name seines...

Lang umschlungen

Von am 24 Februar 2015 in Accessoires | Keine Kommentare

Es gibt allerlei Kleinigkeiten, die sich um den Hals legen oder schlingen lassen. Dabei denke ich weniger an den aufregenden Einstand eines Hitchcock-Thrillers, sondern – viel harmloser – an Schmuck. Und wer jetzt die Luft anhält: Für mich muss es nicht gleich das gewaltige Collier sein. Weniger ist mehr. Nach einigen Jahren Abstinenz hab ich mich wieder nach etwas längeren Ketten umgesehen. Ich mag es, wenn ein größerer Anhänger alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Auf weiteren Schmuck kann ich dabei gerne verzichten. Höchstens bunte Glasperlenketten in ähnlicher Länge wären vorstellbar. Bei der Kleidung ziehe ich die Variante vor, solche Halsketten mit lässigerem Lagenlook zu kombinieren. So taten es die Hippies oder die Grungegeneration. Ein klassischer Rollkragenpulli wäre mir da zu konservativ und würde eine lange Kette etwas einsam wirken lassen. Natürlich könnten...

Au revoir, Prinzessin

Von am 19 Februar 2015 in Persönlich | Keine Kommentare

Was ist uns von Karneval geblieben? Ein paar zerdrückte Kamelle und ein zu voller Bauch? Womöglich die Sehnsucht, jemand ganz anderes sein zu können? Vor einigen Tagen tauchte in einem der zahlreichen Foren, die ich im Internet durchstöber, die Frage auf: Wer würdet Ihr gerne sein, wenn Ihr frei wählen könntet? Aus Kindern würde es sofort heraussprudeln: Astronaut, Prinzessin, Clown, Polizistin… Selbstverständlich kamen in genanntem Forum aber nur zahlreiche Erwachsene zu Wort und äußerten sich gesellschaftlich konform: Ich möchte nur ich selbst sein. Wie langweilig! Denn in Wahrheit wollen wir gar nicht wir selbst sein. Ich zumindest nicht. Die meisten haben sich in ihrem bereits mehrere Jahrzehnte andauernden Leben mit ihrem Ich irgendwie arrangiert. Ich liebe mich selbst, keine Frage. Aber dürfte ich frei wählen, würde ich mir eine optimierte Form meiner selbst aussuchen. Das...

Die Kostüme zu Cinderella

Von am 14 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wie schön, dass man sich bei Disney mit dem Film Cinderella selbst zitiert und damit alle Prinzessinensehnsüchte erfüllt. Das Märchen vom kleinen Mädchen, das in der Asche wühlen muss und es bis zur schillernden Ballschönheit bringt, darf auch bei Kenneth Branagh einfach nur bezaubern. Die Filmausstattung bei Cinderella ist so üppig, wie wir es erwarten. Hier werden alle Träume wahr: Die Prinzessin ist wunderschön, der Prinz stattlich und die Kutsche prunkvoll. Ab dem 12. März 2015 dürf Ihr die Popcorntüte zücken, zurücklehnen und all diese schillernden Filmkostüme auf großer Leinwand bewundern. Zum Inhalt kann ich Euch noch nichts verraten. Aber hier findet Ihr eine Filmkritik bei Spiegel Online. Und die Fotos gibt es nach dem Klick …   Ausstattungpracht: Die Kostüme sind bis ins Detail sehr aufwändig. Was aus einem Kürbis alles werden kann. Die goldene Kutsche bringt...

Casual Friday: Fifty Shades of Buscemi

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wen lockt der Film Fifty Shades of Grey in die Kinos? Ich vermute, alle die den Film Secretary mit Maggie Gyllenhaal und James Spader verpasst haben. Das ist nämlich der allerbeste Film zu komplexen sexuellen Beziehungen. Ich hoffe, Euch ist mit dieser kleinen Parodie zu Fifty Shades of Grey ein kleines Lächeln zu entlocken. Nach dem Klick gibt es den Film. Genießt Euer...

Zehn Jahre Germany’s Next Topmodel

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Dass Heidi Klum nicht das gesellschaftliche Frauenbild revolutionieren will, wenn sie in der zehnten Staffel von Germany’s Next Topmodel zum Defilee bittet, dürfte mittlerweile die letzte enttäuschte Zuschauerin bemerkt haben. Und trotzdem: wieder tauchen im Netz die Pamphlete auf übers verfälschte Frauenbild, Mager-Models, geringe mentale Anforderungen und zu viel Äußerlichkeiten. Aber was erwartet Ihr von einem kommerziellen Fernsehsender? Im Grunde ist es völlig egal, wer das Krönchen mit nach Hause nehmen darf, Hauptsache die Werbeplätze sind verkauft. Und das sind sie, sobald Ihr Pamphlete über die TV-Show schreibt, donnerstags vor dem Fernseher sitzt und anschließend den Lippenstift kauf, der in der Sendung angepriesen wird. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber es ist wohl etwas einzuwenden, wenn Heranwachsende sich an solchen TV-Sendungen messen wollen oder sogar messen...