Happening bei der Kettwiger Feuerwehr

Ich habe das Achtelfinalspiel England gegen Deutschland in meinem Heimatort Kettwig bei der Freiwilligen Feuerwehr sehen dürfen. Als es Feueralarm gab, konnte ich mich über freie Sicht auf den HD-Großbildfernseher freuen und hatte genügend Platz, um die Füße hochzulegen. Dann folgte zum Glück die Pause, doch immer möchte man sich nicht darauf verlassen. Bitte seid so lieb und zündelt nicht am kommenden Wochenende während des Viertelfinales rum, falls Ihr in Kettwig wohnt.

Mode von Magdalena Stark

Clown-bunten Spaß verspricht Magdalena Stark mit ihrer Kollektion Wonder Wheel. „Alles ist bunt, alles ist grell, alles leuchtet, alles ist ein bisschen zu viel“, beschreibt die junge Modedesignerin ihr Thema „Jahrmarkt“ im Interview mit Lisa von Lalila. Magdalena nimmt mit Wonder Wheel am Wettbewerb Designer for Tomorrow teil und gehört zu den acht Finalisten. Gerade hat die 24-Jährige an der Burg Giebichenstein in Halle an der Saale ihren Bachelor in Modedesign gemacht. Hier kommt die Mode, die uns auf den Rummel versetzt. Weitere Fotos gibt es unten nach dem Klick …

(mehr …)

Spielwiese für Modedesigner

Wenn es darum geht, traumhafte Entwürfe in Stoff umzusetzen, spielt Geld eine große Rolle. Manch junger Modedesigner kommt nie in den Genuss, den Schritt von der Zeichnung zur Kollektion zu erleben. Für alle, die nicht das große Glück haben, einer Dosenmilchdynastie zu entstammen, erleichtert Garmz den Start des eigenen Labels. Modedesigner können ihre Entwürfe bei der österreichischen Plattform hochladen, dann bewerten die Besucher von Garmz die Zeichnungen und die Stücke mit dem höchsten Voting gehen in Produktion. Später bietet Garmz die Mode zum Kauf an. Wer weiß, vielleicht werden wir bei Garmz Zeuge davon, wie der Karl Lagerfeld von Morgen sein eigenes Modelabel gründet.

Hier geht es zur Modedesign-Plattform Garmz.

Danke an Uarrr für die Idee

Fotos: Garmz

Überraschung!

Ich liebe Überraschungen, weil sie kleine Versprechen mehr als erfüllen. Sie übertreffen das Erwartete. Vorne hochgeschlossen, hinten ein tiefer Rückenausschnitt – so erzeugt hier Designerin Leyla Piedayesh vom Label Lala Berlin Spannung. Das schwarze lange Trägerkleid stammt aus der aktuellen Frühjahrs- und Sommerkollektion 2010 von Lala Berlin.

Fotos: Mercedes Benz Fashionweek, Berlin 2009

Schland!

Mit diesen Schlappen an den Füßen müsste frau eigentlich Handstand machen. Sonst finden sie vielleicht zu wenig Beachtung. Übrigens spielt auch Slowenien heute und ich bin zum Fremdjubeln verpflichtet.

Foto: Pretty Ballerinas