Sommerfrische

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Accessoires, Mode

Was will ich mehr vom Sommer als eine Tasche im Melonenscheibenformat? Da fühle ich mich in meine Kindheit zurückversetzt und erinner mich gerne an heiße Sommertage im Freibad mit Honigmelone aus der Frischhaltebox. Knackig präsentiert sich die Mode im neuen Lookbook von Weekday für Frühjahr und Sommer 2011. In die Hosen und Tops werde ich in den kommenden Monaten aufgrund biologischer Veränderungen kaum reinpassen und konzentriere mich auf Taschen, Schuhe, Haare, Schmuck … mehr zu mir beim nächsten Posting. Versprochen.

Foto: Weekday / via Les Mads

Ads by Glam

Hoch hinaus

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Schuhe

Ich liebe außergewöhnliche Schuhe, auch, wenn ich sie selbst vielleicht nie tragen würde. Diese Exemplare hier würden meine Perspektive auf die Welt verändern, denn ich könnte meinen Mitmenschen fast ausschließlich auf Scheitel, Glatze oder was auch immer gucken. Ich hätte immer frische Luft, während sich die Köpfe anderer nach unten neigten, um meine Polka-Dot-Schuhe betrachten zu können. Da ich nie auf solch ungewöhnlichen Tretern durch die Stadt hüpfe, bleibt das ganze ein Tagtraum und Ihr könnt in Euch gehen und Euch fragen, ob Ihr so modemutig seid, solche Schuhe zu tragen. Falls ja: Noch gibt es die hübschen Pünktchen-Schuhe bei H&M für 29,95 Euro zu kaufen.

Foto: H&M

MBFWB: Dawid Tomaszewski

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Mode

Tomaszewski Berlin Fashion Week FW 2011: grauer Rock mit hellem, transparentem Top

Die ersten Fotos von der Berlin Fashion Week sind da. Während sich alle Welt womöglich fragt, warum frau demnächst die Haare unterm Kinn verknoten muss, widme ich mich lieber den Kleidern von Dawid Tomaszewski. Zwar mag der polnische Designer mit seinen ungewöhnlichen Haartrachten alle Blicke auf sich ziehen, aber seine Mode ist ebenfalls bemerkenswert, wie ich finde. Vielleicht haben es Designer wie Patrick Mohr vorgemacht: Versehen mit Accessoires wie Hasenzähnen oder quietschbunten Perücken schafft es fast jede Mode in die Headlines der breiten Publikumspresse. Ich bin aber überzeugt, dass auch mit klassischem Dutt oder Ponyfrisur die Kleider von Dawid Tomaszewski was her machen. Weitere Fotos der Mode von Dawid Tomaszewski gibt es unten nach dem Klick …

Weiter lesen…

Christopher Raeburn

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Mode

Die Regentage, an denen wir unsere Föhnwelle sorgfältig unter Häubchen im Frischhaltefolien-Look verpacken, sind gezählt. Dank der neuen Frühjahrskollektion von Christopher Raeburn verschwinden Turmfrisur, Minikleid oder Jeans in sehr viel schickerem Gepunktetem oder Gestreiften. Bei den Entwürfen zu seinen Regenjacken ließ sich der junge Designer vom Camouflage-Look britischer Kriegsschiffe aus dem Ersten Weltkrieg inspirieren. Dabei ging es weniger darum, das komplette Schiff vor deutschen U-Booten zu verstecken, sondern vielmehr dem Feind das Zielen und Abschätzen der Entfernung zu erschweren. Heute verwirrt Christopher Raeburns Mode vom Regen gepeinigte Mitmenschen und schreckt hoffentlich jede Wolke ab, die sich über uns ausweinen möchte. Und falls wir uns mal nicht gegen das Nass von oben verteidigen müssen, verschwinden die Regenjacken im passenden Beutel.

Via Disney Rollergirl

Karlotta Wilde

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Mode

Da gebe ich den Modepilotinnen recht: Auf Karlotta Wilde dürfen wir gespannt sein. Fürs kommende Frühjahr 2011 zeigt die 26-jährige Designerin ein gutes Gespür fürs Luftig-Leichte. Beim Betrachten ihrer Mode scheint bereits ein Hauch Frühlingsluft mein blasses Näschen zu umwehen. Und bevor ich zu blumig dichte, schaut Euch lieber selbst Karlottas Kollektion auf ihrer Website an und reimt die passende Ode darauf.

Fotos: Karlotta Wilde

Schmuck von Pedro Sequeira

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Accessoires

Wer beim Stichwort “Kunsthandwerk” an pausbackige Engelchen und Laubsägearbeiten denkt, der sei hier eines besseren belehrt. Pedro Sequeira hat diesen Hauch zarter Leichtigkeit entworfen. Es handelt sich um eine Brosche, die aus Pailletten auf Textil besteht und beim Tragen ständig ihre Form verändert. Seine Kunst hat Pedro in seiner Heimat Portugal am Centro de Joalharia do Porto, am Instituto Português de Fotografia und in Deutschland an der Akademie der Bildenden Künste in München studiert. Die anmutigen, aber teils auch verstörenden Arbeiten könnt Ihr auf Pedros Website bewundern.

Foto: Pedro Sequeira

Kate Moss für Balmain

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Mode

Während sich Kate Moss für Balmain auf dem Sofa räkelt, winken Tentakel aus ihrem Ohr und merkwürdige Männchen leisten ihr Gesellschaft. Zu den Animationen gibt es entspannte Musik. Insgesamt ein stimmminges Bild, das das Topmodel im Video von Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin für Balmain präsentiert. Mir gefällt ‘s, der Woche so entspannt entgegen zu sehen.

Via Nowness, wo Ihr weitere Arbeiten der Fotografen und Filmemacher findet.

Die Sonnenbrille wird klitzeklein

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Accessoires

Während Thierry Lazry für ACNE Herrensonnenbrillen im Wagenradformat designt, sieht seine Damenkollektion fürs selbe Label völlig anders aus. Den Ladys tanzen im Frühjahr und Sommer 2011 dekorative Winzigkeiten auf der Nase herum, die eher Schmuck als Sonnenschutz sind. ACNE-Mitbegründer Jonny Johansson meint dazu: “I wanted the sunglasses to almost be like make-up, thats why we have these tiny frames and also a bit handcrafted so we added our own stones and jewellery. There is a certain 1950’s shape but shrunken and re-proportioned. And why mirror? Mirror is good.” Diese Art von Make-up ist durchaus praktisch, da es morgens mit einem Handgriff sitzt. Schickes auf die Nase: Weitere bebrillte Damen bekommt Ihr unten nach dem Klick zu sehen …

Weiter lesen…