FacebookTwitter

Instagram Coke Light-Momente

Von am 27 Februar 2013 in Ausprobiert | 1 Kommentar

Als Instagram-Neuling lasse ich mich gerne inspirieren. Eine solche Ideenquelle liefert jetzt die Coca-Cola Light-Kampagne bei der ich mitgemacht habe und Ihr könnt das auch. Einfach auf der Facebook-Seite ins Lebensgefühl der urbanan Abenteurer eintauchen. Das passende Motto liefert der Song von Icona Pop mit “I don’t care, I love it.” Denn es tut irgendwie gut, nicht immer bis zu den Haarspitzen ewig durchgestylt herum zu laufen. Manchmal schlüpfen sogar Modebloggerinnen in etwas Bequemes – da bin ich mir sehr sicher. Und es sieht trotzdem schick aus. Das habe ich versucht auf meinem Bild einzufangen. Wenn Ihr auch Eure Erhabenheit über allem via Instagram zeigen wollt, dann schießt ein paar Fotos mit Eurem Smartphone, verseht sie mit einem passenden Rahmen und dem Hashtag #ilovecokelight - Wir sehen uns bei Instagram. brought to you via Glam  Foto: Lifestyle...

Budapest: Café Gerbeaud

Von am 10 September 2012 in Ausprobiert, Lifestyle & Kultur, Reisen | 1 Kommentar

Frühmorgens hatten wir den Flug von Düsseldorf nach Budapest genommen und obwohl es in Deutschland auch sehr warm war, erlebten wir eine Steigerung. Trockene 35 Grad Celsius empfingen uns. Mit dem Airport-Shuttle ging es ab zum Hotel und von dort zu einem ersten Rundgang durch die Budapester Innenstadt. Unsere Zungen klebten bereits am Gaumen, als wir in der Ferne das Café Gerbeaud entdeckten. Mit einer Oase in der Wüste ist das gediegene Traditionshaus eigentlich kaum vergleichbar, aber die Limonade rettet Körper und Seele änlich gut. Das mag neben dem Flüssigen an den frisch gepressten Zitronen, Eiswürfeln, der Minze und dem reichlich Süßen gelegen haben. Aber Zucker macht glücklich. Bereits Generationen haben bei Gerbeaud vornehm Süßes verspeist. Und weil es so heiß war, habe ich jeden Tag dort ein Eis gegessen, abends auch mal ein Schnitzel. Das Café ist vielleicht ein wenig...

Mein Wochenende: Flohmarktverkäufe

Von am 29 August 2011 in Ausprobiert, Persönlich | 8 Kommentare

Am Wochenende habe ich zum ersten Mal Kleidung auf dem Flohmarkt verkauft. Leider tragen nicht alle Duisburgerinnen meine Größe, wie ich mit Bedauern feststellen musste. Mein Versuch, reich zu werden, scheiterte an divergierenden Essgewohnheiten. Spaß hatte ich an der vielseitigen Klientel. Wir können immerhin behaupten, auf Duisburger Flohmärkten trifft sich die Welt. Da waren Osteuropäerinnen von Russland bis übers Baltikum und Polen vertreten. Roma- oder Sinti-Frauen fragten mich nach Röcken, Türkinnen kauften Oberteile in Braun- und Nude-Tönen, Afrikanerinnen griffen eher zu Mustern. Interessant, wie manche Kulturen ihre Eigenheiten haben und trotzdem hat jeder seinen individuellen Geschmack. Am wenigsten einer gemeinsamen Richtung zuordnen kann man wohl den Stil der Osteuropäerinnen. Da gab es alles – von super schick bis Jogginghose. Unsere Einnahmen investierten wir in...

Im Klapptest

Von am 01 April 2011 in Ausprobiert, Technik | 2 Kommentare

Dell Inspiron Duo Tablet oder Netbook? Wer sich bisher nicht entscheiden konnte, darf jetzt zum Dell Inspiron Duo greifen. Der kompakte PC vereint beides in sich, kleines Format sowie Touchscreen des Tablets und bequemere Tastatur des aufklappbaren Kollegen. Sein Bildschirm lässt sich mit einem Handgriff im Rahmen drehen und verwandelt das Netbook ins Tablet. Sehr praktisch und schöne Optik, wie ich im Test entdeckt habe, auch wenn solch ein Gerät unweigerlich in einigen Punkten Kompromissbereitschaft seines Besitzers nach sich zieht. Ich hatte Spaß daran. Weiter mit dem Test geht es unten nach dem Klick … Zwei Typen in einem Gerät Klappt man den  Inspiron Duo auf, funktioniert er wie jedes Netbook oder jeder Laptop per Tastatur und Touch-Mousepad. Beim Schreiben von Blogpostings oder E-Mails ist es so am bequemsten. Sobald der Kleine sich nach dem Umklappen des Displays ins...

Fotoworkshop

Von am 21 Februar 2011 in Ausprobiert | Keine Kommentare

Ein bisschen müde, aber um einiges schlauer bin ich gestern von einem Fotoworkshop bei Reiner gekommen. Meine Ausbeute? Nach zwei Tagen immerhin zwei fertige Bilder. Bei bitterer Kälte hat unser Modell Lena für fünf Workshopteilnehmer still gestanden und trotz Zähneklappern sogar gelächelt. Für die Fotos sind wir hier in Duisburg zum Landschaftspark und zum Binnenhafen gefahren. An beiden Locations ist gerade die Natur dabei, sich Teile alter Industrieanlagen einzuverleiben. Ich freu mich auf wärmere Tage, an denen ich weiter fotografieren werden. Fotos: Patricia Guzman / Lifestyle...

Das Ich-Brett

Von am 23 August 2010 in Ausprobiert, Technik | 1 Kommentar

Mode auf dem iPad Übers Wochenende hatte ich ein iPad geliehen. Ich liebe technisches Spielzeug. Vogue, Vanity Fair und andere Zeitschriften darauf zu lesen, gleicht einem Event, weil es ständig etwas zu schieben oder zu öffnen gibt. Für Modefotos liefert das Display eine ausgezeichnete Qualität. Zwar reflektiert es etwas, aber die Farben kommen brillant rüber. Auch mit der Akkuleistung und der Bedienbarkeit war ich sehr zufrieden. Auf Dauer hält sich so ein iPad allerdings deutlich schwerer in der Hand als eine Zeitschrift und es empfiehlt sich, das Apple-Gerät ab und an beim Lesen abzulegen. Und eine Tatsache liegt auf der Hand: Bei einem Preis, für den ich schon einen kleinen Laptop bekomme, habe ich beim iPad ein Gerät, das nicht ganz so viel kann, wie die kleinen tragbaren Computer. Dafür sieht das iPad stylischer aus, wiegt wenig und passt auch in kleinere Taschen. Ich bin jetzt...