Google PlusFacebookTwitter

Wintermode: Robert Kalinkin

Von am 23 April 2015 in Mode | Keine Kommentare

Ein Blick in die Zukunft: Der Winter liegt in weiter Ferne und genauso unwirklich futuristisch wie zurzeit die kalte Jahreszeit wirkt die Mode von Robert Kalinkin. Aus Litauen stammt der Modedsigner mit Faible für starke Unterschiede. Denn so hell sich seine Sommermode präsentiert – für den Winter tendiert er zu dunklen Farben im Kontrast zu Weiß oder starkem Rot. Mit Hilfe von Nähten arbeitet Robert in große unifarbene Flächen reliefartige Muster ein oder er nutzt gemusterte Stoffe, die an Brokat erinnern. Entfernt muss ich an die ersten Entwürfe zu Alien – der Urmutter aller düsteren Science Fiction – von HR Giger denken. Zu welchen Materialien Robert greift, konnte ich leider nicht herausfinden. Aber ich vermute hier kam Kunstleder zum Einsatz. Wie eine zweite Haut zieht sich jedes Kleidungstück daraus über den Körper. Dazu kombiniert Robert weiter fallende...

Sydney Fashion Week: Toni Maticevski

Von am 21 April 2015 in Mode | Keine Kommentare

Wer mag hier noch von Lagenlook sprechen? Toni Matičevski türmt Stoffe übereinander. Muster spielen bei ihm eine Nebenrolle. Eher begeben wir uns auf eine Neuentdeckung des Faltenwurfs. Natürlich braucht ihr für solch große Roben die entsprechende Bühne und eine Begleitung, die Euch beim Entsteigen der Limousine die Hand reicht. Falls Ihr einen Ausflug auf den Red Carpet plant, wäre das vielleicht etwas für Euch? Oder habt Ihr das Bedürfnis, Euer Haar in Schnecken zu drehen und mit einem Raumschiff zu entgleiten wie bei Star Wars? Ja, ein wenig erinnert mich die Mode von Toni Matičevski an Prinzessin Leia. Im Gegensatz zum Trend nimmt seine Garderobe viel Raum ein und betont weniger die natürlichen Umrisse. Wer den Anblick live genießen wollte, hätte sich auf zur Fashion Week in Sydney machen müssen. Der australische Designer bringt nach seiner Arbeit für Donna Karan und Cerruti unter...

Sonnenreif

Von am 09 April 2015 in Mode | Keine Kommentare

Bei so viel Sonne möchte ich am liebsten sofort und auf der Stelle in T-Shirts und Flipflops rumlaufen. Doch der viele Schein trügt ein wenig, denn ganz so warm ist es draußen noch nicht. Die Sommermode muss noch im Schrank warten. Aber zumindest fürs Auge können wir uns den Anblick von luftig Leichtem gönnen. Da kam mir eine Mail des Labels Gina Tricot gerade recht. Das schwedische Modeunternehmen kooperiert mit skandinavischen Bloggerinnen und hat nach einer Kooperation mit Pernille Teisbaek jetzt Emma Elwin um kreative Zusammenarbeit gebeten. Vor allem um nachhaltige Mode geht es der schwedischen Öko-Verfechterin Emma. Im Interview zitiert sie Vivienne Westwood: „Buy less, choose well, make it last“ Ein Motto, das ich bereits seit Jahren befolge. Am besten gefällt mir das lange orange Kleid, das Ihr nach dem Klick oder weiter unten zu sehen bekommt. Hier ist ein entspannender Blick...

Zum Reinbeißen

Von am 07 April 2015 in Mode, Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Der Burger-Bauer McDonalds arbeitet an einem neuen Image und schafft es damit sogar in die Fahionblogs. Ich möchte an dieser Stelle nicht den Hippstern die knackigsten Salatkompositionen der Systemgastronomie vorstellen, sondern die neue McDonalds-Mode und Homestyle-Linie. Im progressiven Schweden bietet die Restaurantkette jetzt Pyjamas, Unterwäsche oder Bettdecken an. Natürlich bleibt man sich thematisch treu und beduckt alles mit Burgern. Präziser: Kleidung und Wohnaccessoires sind mit BigMacs in Seitenansicht verziert. Am besten gefallen mir die Burger-Gummistiefel, aber auch Burger-Tapete oder Hundecape können sich sehen lassen. Was mag man sich bei McDonalds gedacht haben? Nun, womöglich hat die Marketing-Crew die weise Erkenntnis gewonnen, dass immer weniger BigMacs in den Bäuchen verschwinden. Dann muss der BigMac halt auf, vor oder unter den Bauch. Und wer verträumt einen...

Die Blümlein sprießen

Von am 24 März 2015 in Mode, Shopping-Tipp | Keine Kommentare

Bei H&M dürfen wir schon jetzt sommerliche Blumenpracht bewundern. Auch wenn es bis zur heißen Jahreszeit noch ein wenig dauert. Ich mag es, wenn es richtig wild um mich herum rankt. Auf Jumpsuits und Kleidern kommen diese Muster besonders gut zur Geltung. Aber auch Tops werden locker mit der Blütenpracht fertig. Holt Eure Gießkannen hervor. Diese Pflanzen eigenen sich auch für Fashionistas ohne grünen Daumen. Einige Fotos mit der Sommermode 2015 gibt es nach dem Klick oder weiter unten zu sehen.   Ein Superlativ für den Sommer: Jumpsuit mit superweitem Bein und Riesenblumenprint. Das ganze in knalligen Farben wie gelb und blau, da wird es einem sommerlich warm ums Herz. Und welche Accessoires passen zu Blumen? Richtig: noch mehr Blumen. Rosaceae sagen die Botaniker zu Rosen, die Poeten sprechen von einer Königin des Pflanzenreichs. Nicht nur kleine Mädchen krönen sich gerne...

Ein bisschen Frühling

Von am 23 März 2015 in Mode | Keine Kommentare

Der Frühling bringt uns neben einigen Glückshormonen in diesem Jahr den Mustermix. Kombiniert wird, was bisher als nicht passend galt. Es ist völlig egal, ob das Top kariert, die Hose gestreift oder die Socken geringelt sind. Ich habe im Netz bereits die wildesten Kombinationen gesichtet. Wer nach logischen Verbindungen zwischen den Einzelstücken sucht, wird hierbei kaum welche finden. Vielleicht ergibt es aber ein stimmigeres Gesamtbild, wenn sich Details bei unterschiedlichen Kleidungstücken wiederholen. Ich würde grundsätzlich kleine Muster zu kleinen Mustern kombinieren – oder groß zu groß. Von Kopf bis Fuß kleinkariert stelle ich mir wunderbar vor. Dagegen passen meiner Meinung nach Riesenrosen nicht zu Pepita. Ich lasse mich aber trotzdem gerne von guten Beispiele überzeugen. Auch wer einer bestimmten Farbe von oben bis unten die Treue hält, bringt Ruhe in seinen Look. Es...