Musik: Jamie T mit Zombie

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

‘Zombie’ Jamie T from james slater on Vimeo.

 

Hier hab ich etwas zur Einstimmung auf Halloween: Zombie von Jamie T. Ich mag es eher subtiler, so wie sich die vermeintlichen Zombies zu Beginn des Musik-Clips zeigen. Zum Gruseln reichen verdrehte Augen, schlurfender Gang und ein Tropfen Blut auf der Fingerkuppe völlig aus. Sobald Extremitäten fliegen und rote Sturzbäche auf Wand und Fußboden knallen ist es bei mir dem Fürchten vorbei. Ich denke, das ist bei diesem Video auch beabsichtigt. Aber vielleicht teilt Ihr meine Meinung, dass weniger oft mehr ist. Dann kostümiert Euch für heute Abend dezent. Viel Spaß beim Erschrecken.

Ads by Glam

Inside Out

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Alba D’Urbano, Jackenkleid „Il Sarto Immortale“, Leipzig, 1999, Vorder- und Rückansicht, Eigentum der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen, Foto: Maria Thrun

Was darf oben sein und was darunter? Noch bis Frühjahr 2015 zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg die Ausstellung Inside Out. Es geht um Einblicke in die Mode auf unterschiedlichste Weisen. Wie zeigen Modedesigner Oberflächen, die sonst im Verborgenen bleiben? Indem sie das Innere nach Außen kehren, die menschliche Silhouette sprengen, Stoffe aufreißen oder Säume lösen.  Insgesamt sind 55 Entwürfe oder besser gesagt Werke von Rei Kawakubo, Martin Margiela, Alba d’Urbano oder Iris van Herpen, Philippe Starck und anderen zu sehen.

Inside Out, Ausstellung bis Frühjahr 2015, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Harry Gordon, Poster Dress „Mystique Eye“, London, 1968, Eigentum der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen, Foto: Maria Thrun

Harry Gordon, Poster Dress „Mystique Eye“, London, 1968

Rei Kawakubo, Damenkleid Comme des Garçons, Tokio, Frühling/Sommer 2012, Eigentum der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen, Foto: Maria Thrun

Rei Kawakubo, Damenkleid Comme des Garçons, Tokio, Frühling/Sommer 2012

Iris van Herpen, Snake Dress, Haute Couture, Amsterdam, 2011, Seitenansicht, Eigentum der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen, Foto: Maria Thrun

Iris van Herpen, Snake Dress, Haute Couture, Amsterdam, 2011, Seitenansicht

Alle Kleidungsstücke sind Eigentum der Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen, Fotos: Maria Thrun

Stil-Ikone

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Screenshot_Stylecom

Iris Apfel in Mode von &Other Stories

Obwohl ihr Auftreten mehr als außergewöhnlich ist, wirkt Iris Apfel nie verkleidet. Ihr Händchen für Mode bewies die mittlerweile 93-Jähre schon zu Zeiten, als es viele von uns noch nicht auf dieser Welt gab. Über Jahrzehnte blieb Iris Apfel ihren großen runden Brillengläsern treu und wählte stets starke Farben und Muster. Auch ein fortgeschrittenes Alter hindert sie nicht daran, der Welt modisch den Weg in die Zukunft zu weisen. Dabei geht der Trend im Bereich Mode und Werbung sonst in die anderen Richtung. Heute orientieren sich Ältere viel zu gerne an Jüngeren. Doch erfreulicherweise gibt es Damen wie Iris. Ihre persönliche Sichtweise und ihre Lebenserfahrung zeigen sich im Style der US-Unternehmerin. Das macht sie zur Stil-Ikone.  Und so mag manches It-Girl kommen und gehen. Iris Apfel wird ihnen keine Konkurrenz machen wollen, denn anders als viele Medien schreiben ist sie nicht trotz ihres Alters so hipp. Sie war es schon immer und sie wird es mit jedem Lebensjahr mehr.

&Other Stories hat mit Iris Apfel eine wunderbare Fotostrecke herausgebracht. Die Bilder machte Ari Seth Cohen im New Yorker Apartment der exzentrischen Schönheit. Und Ihr dürft sie hier bei Style.com bewundern.

Idee via LesMads.

Fotos: Screenshot Style.com

Lasst es Männer regnen!

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur


 

Miss Piggy lässt es gemeinsam mit ihren Freundinnen Heidi und Mel kräftig krachen.

Casual Friday: Banks – Brain

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

CD-Cover: Banks - Goddess

Ein düsterer Blick aufs hoffentlich sonnige Wochenende: In wenigen Tagen erscheint das Album Goddess der Sängerin Banks. Sie ist eine gute Freundin von Lily Collins. Und ich hoffe, Ihr schwebt wie Göttinnen durch die nächsten Tage, lasst Euch die Sonne auf den Bauch scheinen und habt Spaß.

Die Farben der Saison

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur, Link-Tipp

Die modischen Seiten des Fußballs

Wenn Fußballkenner über Mode schreiben

Defilieren stramme Waden über grünen Rasen, halten sich Modebloggerinnen generell zurück. Denn mit im Spiel ist ein Ball – heute nicht mehr ganz in Leder. Ob nun beim Fußball auswärts oder abseits – wen interessiert ‘s? Die meisten von uns können noch nicht einmal fünf Vereine nennen, die in der soeben gestarteten Bundesliga mitspielen. Vielleicht ein wahres Vorurteil: Der mit dem hübschesten Trikot ist unser Lieblingsverein. In dieser Beziehung hab ich Borussia Dortmund in mein Herz geschlossen. Schalke hat das schönste Stadion und die Duisburger Zebras das sympathischste Maskottchen – die spielen in der 3. Liga, ich weiß.

Unsere Vorsicht bei Fußballthemen hält allerdings die Redaktion der Zeitschrift 11 Freunde ihrerseits zum Glück nicht davon ab, sich Modethemen zu widmen. Und wie jedes Jahr zum Start der Bundesliga, präsentieren sie ein Trikot-Design-Ranking. Mit viel Sachverstand zeigen die Fußballkenner, dass man mit gutem optischen Auftreten fehlende Tore wett machen kann.

Neu: Fashion Germany

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Buchcover: Fashion Germany

Die Autorin Martina Rink  zeigt Kreative der deutschen Modeszene vor und hinter den Kulissen. Designer, Stylisten, Fotografen, Mode-Ikonen, Hair & Make-up-Experten, Models, Grafiker, Journalisten und PR-Agenten erzählen über ihre Arbeit. Sie lassen sich dabei über die Schulter schauen und geben den Blick frei auf ihre Visionen und die Arbeitsplätze an denen sie entstehen. Einen kleinen Ausschnitt bekommt Ihr hier in einem Blogbeitrag des Prestel-Verlags zu sehen.

 

Fashion Germany, 208 Seiten
Prestel, ISBN: 978-3-7913-4888-9
39,95 Euro

 

Fernsehtipp: Die Ära der Supermodels

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Ich war ein großer Fan des wöchentlichen Fersehmagazins Polylux. Dahinter stand Tita von Hardenberg, die mit ihrer Produktionsfirma jetzt eine Dokumentation für Arte gedreht hat: Die Ära der Supermodels. Die große Zeit von Naomi, Linda, Tatjana, Christy, Cindy, Claudia, Nadja und Kate. Wetten, auch ohne Nachnamen wisst Ihr, wer gemeint ist? Viel Spaß:

Die Ära der Supermodels
am Samstag, den 16. August 2014, um 22:50 Uhr auf ARTE

Eine Filmgöttin schwebt davon

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Lauren Bacall ist gestorben

Ist es wirklich leichter, sich eine Million zu erheiraten, als sie zu erarbeiten? Wer sich den Film Wie angelt man sich einen Millionär? ansieht, könnte daran zweifeln. Die Männer, die Pola, Tütü und Tschicki für viel Geld in Kauf nehmen müssten, sind alles andere als leicht zu handhaben. Wie ihr Filmcharakter Tschicki, trat Lauren Bacall vor ihrer Hollywoodkarriere als Model auf. Kaum jemand konnte Tierprint so stilvoll tragen wie sie. Aktuell defilieren Leoparden- oder Tigermuster wieder über die roten Teppiche und sehen dabei aus, als kämen sie für einen Euro vom Wühltisch. Alles andere als billig wirkt dagegen der Look von Lauren Bacall. Was macht sie anders? Sie vertraut ganz dem Alleinstellungsmerkmal Zebrastreifen. Dazu gibt es kein auffälliges Make-up, keinen großen Schmuck, sondern dezent gescheiteltes Haar und hochgeschlossenen Ausschnitt. Selbst mit Highheels wäre ich vorsichtig.

Die stilvolle Lauren Bacall ist gestern in New York gestorben. Lauren Bacall war eine der großen Hollywood-Diven, die den Umgang mit Mode bis ins hohe Alter souverän beherrscht hat.

 

Portrait of American actress Lauren Bacall (born Betty Joan Perske), 1940s. She wears a zebra-stripe print blouse and poses in front of a bamboo curtain. (Photo by Transcendental Graphics/Getty Images)

Wir verabschieden uns …

Posted by: Patricia  :  Kategorie: Lifestyle & Kultur

Mit einem O’Captain my Captain verabschieden wir uns …