FacebookTwitter

Warum Iris Apfel cool ist

Von am 25 März 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

“What I really liked and wanted to show was the glasses.” (Los Angeles Times, 16.10.2014) Das sagte der Filmemacher Albert Maysels über seine Doku zur Stilikone Iris Apfel. Womöglich nannte er damit treffsicher den Dreh- und Angelpunkt der Erfolgskarriere des späten It-Girls. Denn ihrer Brille mit den großen kreisrunden Gläsern bleibt Iris Apfel bis heute treu, während die Outfits wechseln. Vor allem große Muster und starke Farben sind typisch für die Auftritte der mittlerweile 93-Jährigen. Zu ihrem Ruhm trugen auch Menschen bei, die Iris Apfel ins Licht der Öffentlichkeit rückten. So wie es auch Albert Maysels getan hat. Jetzt ist der Filmemacher im Alter von 88 Jahren gestorben. Sein Dokumentarfilm “Iris” von 2014 war eines seiner letzten Werke. Es zeigt die Königin aller starken Muster und gewaltigen Accoessoires inmitten ihres Elements. Außerdem ist die Doku...

Der Wildheit sich hingeben

Von am 12 März 2015 in Lifestyle & Kultur, Mode | Keine Kommentare

Wer konnte sich der Wildheit besser hingeben als Alexander McQueen? Tragisch nur, dass sie ihre Jünger sowohl inspiriert wie auch auffrist. Deswegen ist der Name der großen Alexander-McQueen-Retrospektive in London weise gewählt. Unter dem Titel Savage Beauty stellt das Victoria & Albert Museum ab dem 14. März 2015 das Werk des großen Modeschöpfers vor. Zu sehen gibt es viel Wildheit und viel Schönheit. Dem können sich die Fans nicht entziehen und orderten vorab Eintrittskarten in großer Zahl, sodass die Ausstellung bis zum 2. August 2015 verlängert wurde – bevor sie überhaupt gestartet ist. Schon im Metropolitan Museum of Art in New York war der Ansturm groß. Nach 2011 wird die Ausstellung jetzt in der britischen Hauptstadt wiederholt. Falls Ihr Euch auf das faszinierende Abenteuer einlassen wollt, solltet Ihr unbedingt Karten vorab kaufen. Erste Eindrücke gibt es auf den...

Wie der Apfel Einzug hielt

Von am 26 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

View image | gettyimages.com Wer hätte vor 30 oder 40 Jahren gedacht, dass Technik Teil unseres Lifestyles werden würde? Dass  Mode auch technische Accessoires beinhalten wird – und dass damit nicht gemeint ist, dass wir uns alle eine Kreissäge unter den Arm klemmen? Der Visionär Steve Jobs wäre in dieser Woche 60 Jahre alt geworden. Wir feiern ein bisschen Geburtstag des großen Frutarier – naja, zumindest war er zeitweise Frutarier. Und aus dieser Epoche stammt der Name seines...

Die Kostüme zu Cinderella

Von am 14 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wie schön, dass man sich bei Disney mit dem Film Cinderella selbst zitiert und damit alle Prinzessinensehnsüchte erfüllt. Das Märchen vom kleinen Mädchen, das in der Asche wühlen muss und es bis zur schillernden Ballschönheit bringt, darf auch bei Kenneth Branagh einfach nur bezaubern. Die Filmausstattung bei Cinderella ist so üppig, wie wir es erwarten. Hier werden alle Träume wahr: Die Prinzessin ist wunderschön, der Prinz stattlich und die Kutsche prunkvoll. Ab dem 12. März 2015 dürf Ihr die Popcorntüte zücken, zurücklehnen und all diese schillernden Filmkostüme auf großer Leinwand bewundern. Zum Inhalt kann ich Euch noch nichts verraten. Aber hier findet Ihr eine Filmkritik bei Spiegel Online. Und die Fotos gibt es nach dem Klick …   Ausstattungpracht: Die Kostüme sind bis ins Detail sehr aufwändig. Was aus einem Kürbis alles werden kann. Die goldene Kutsche bringt...

Casual Friday: Fifty Shades of Buscemi

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wen lockt der Film Fifty Shades of Grey in die Kinos? Ich vermute, alle die den Film Secretary mit Maggie Gyllenhaal und James Spader verpasst haben. Das ist nämlich der allerbeste Film zu komplexen sexuellen Beziehungen. Ich hoffe, Euch ist mit dieser kleinen Parodie zu Fifty Shades of Grey ein kleines Lächeln zu entlocken. Nach dem Klick gibt es den Film. Genießt Euer Wochenende.

Zehn Jahre Germany’s Next Topmodel

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Dass Heidi Klum nicht das gesellschaftliche Frauenbild revolutionieren will, wenn sie in der zehnten Staffel von Germany’s Next Topmodel zum Defilee bittet, dürfte mittlerweile die letzte enttäuschte Zuschauerin bemerkt haben. Und trotzdem: wieder tauchen im Netz die Pamphlete auf übers verfälschte Frauenbild, Mager-Models, geringe mentale Anforderungen und zu viel Äußerlichkeiten. Aber was erwartet Ihr von einem kommerziellen Fernsehsender? Im Grunde ist es völlig egal, wer das Krönchen mit nach Hause nehmen darf, Hauptsache die Werbeplätze sind verkauft. Und das sind sie, sobald Ihr Pamphlete über die TV-Show schreibt, donnerstags vor dem Fernseher sitzt und anschließend den Lippenstift kauf, der in der Sendung angepriesen wird. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber es ist wohl etwas einzuwenden, wenn Heranwachsende sich an solchen TV-Sendungen messen wollen oder sogar messen...