FacebookTwitter

Wie der Apfel Einzug hielt

Von am 26 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

View image | gettyimages.com Wer hätte vor 30 oder 40 Jahren gedacht, dass Technik Teil unseres Lifestyles werden würde? Dass  Mode auch technische Accessoires beinhalten wird – und dass damit nicht gemeint ist, dass wir uns alle eine Kreissäge unter den Arm klemmen? Der Visionär Steve Jobs wäre in dieser Woche 60 Jahre alt geworden. Wir feiern ein bisschen Geburtstag des großen Frutarier – naja, zumindest war er zeitweise Frutarier. Und aus dieser Epoche stammt der Name seines...

Die Kostüme zu Cinderella

Von am 14 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wie schön, dass man sich bei Disney mit dem Film Cinderella selbst zitiert und damit alle Prinzessinensehnsüchte erfüllt. Das Märchen vom kleinen Mädchen, das in der Asche wühlen muss und es bis zur schillernden Ballschönheit bringt, darf auch bei Kenneth Branagh einfach nur bezaubern. Die Filmausstattung bei Cinderella ist so üppig, wie wir es erwarten. Hier werden alle Träume wahr: Die Prinzessin ist wunderschön, der Prinz stattlich und die Kutsche prunkvoll. Ab dem 12. März 2015 dürf Ihr die Popcorntüte zücken, zurücklehnen und all diese schillernden Filmkostüme auf großer Leinwand bewundern. Zum Inhalt kann ich Euch noch nichts verraten. Aber hier findet Ihr eine Filmkritik bei Spiegel Online. Und die Fotos gibt es nach dem Klick …   Ausstattungpracht: Die Kostüme sind bis ins Detail sehr aufwändig. Was aus einem Kürbis alles werden kann. Die goldene Kutsche bringt...

Casual Friday: Fifty Shades of Buscemi

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Wen lockt der Film Fifty Shades of Grey in die Kinos? Ich vermute, alle die den Film Secretary mit Maggie Gyllenhaal und James Spader verpasst haben. Das ist nämlich der allerbeste Film zu komplexen sexuellen Beziehungen. Ich hoffe, Euch ist mit dieser kleinen Parodie zu Fifty Shades of Grey ein kleines Lächeln zu entlocken. Nach dem Klick gibt es den Film. Genießt Euer Wochenende.

Zehn Jahre Germany’s Next Topmodel

Von am 13 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Dass Heidi Klum nicht das gesellschaftliche Frauenbild revolutionieren will, wenn sie in der zehnten Staffel von Germany’s Next Topmodel zum Defilee bittet, dürfte mittlerweile die letzte enttäuschte Zuschauerin bemerkt haben. Und trotzdem: wieder tauchen im Netz die Pamphlete auf übers verfälschte Frauenbild, Mager-Models, geringe mentale Anforderungen und zu viel Äußerlichkeiten. Aber was erwartet Ihr von einem kommerziellen Fernsehsender? Im Grunde ist es völlig egal, wer das Krönchen mit nach Hause nehmen darf, Hauptsache die Werbeplätze sind verkauft. Und das sind sie, sobald Ihr Pamphlete über die TV-Show schreibt, donnerstags vor dem Fernseher sitzt und anschließend den Lippenstift kauf, der in der Sendung angepriesen wird. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber es ist wohl etwas einzuwenden, wenn Heranwachsende sich an solchen TV-Sendungen messen wollen oder sogar messen...

Neuer Haarschnitt, neues Leben

Von am 12 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

… vielleicht ändert sich nicht alles mit einem neuen Haarschnitt. Aber diese Obdachlosen im Film von Tyler Bridges können mit ihrem neuen Look wieder hoch erhobenen Hauptes die Straße entlanggehen. Zwei Friseure schneiden ihnen vor der Skyline von Los Angeles die Haare auf gesellschaftlich anerkanntes Normalmaß. Mein Bruder arbeitet am Flughafen, wo sich auch einige Obachlose aufhalten. Womöglich erkennen nur die Menschen, die ihnen täglich im Terminal begegnen, in ihnen Wohnungslose. Für andere sehen sie aus wie Geschäftsreisende oder Urlauber. Wie mein Bruder erzählte, achten diese Obdachlosen sehr darauf, dass man ihnen das Leben auf der Straße nicht ansieht. Und so kommen sie sauber, in gebügelten Hosen, mit kleinen Koffern abends in die Abfertigungshalle um sich dort zum Schlafen hinzulegen. Wie es Menschen von der Straße ohne Dusche, Waschmaschine und Bügelbrett fertig...

Casual Friday: Geheimnisse

Von am 06 Februar 2015 in Lifestyle & Kultur | Keine Kommentare

Es gibt jede Menge Dinge, die die Welt nicht über uns wissen darf. Oder doch? Mary Lamberts Song “Secrets” verrät einiges über das bewegte Leben der 25-Jährigen – und darüber, was man auch heute noch nicht allen erzählen kann: Mary wiegt zu viel, ist immer zu spät, eine bipolare Störung gehören genauso zu ihr wie ihre Homosexualität oder ihre Angst vorm Zahnarzt. Das ganze ist nur ein “So what?” und ein Achselzucken wert. Was soll ‘s! Liebe Mary, in meinem langen Leben gab es schon viele Geheimnisse, die mir Leute über sich verraten haben. Ich vergesse leider sehr schnell.  Was mir im Kopf bleibt, ist diese ungeahnte Fröhlichkeit, die Du austrahlst, obwohl Du schon so viel erlebt hast und es sicher nicht einfach für Dich war. Ich würde mich nicht als besonder unvoreingenommen gegenüber Geheimnissen bezeichnen. Ich bin wirklich nur vergesslich. Das...