Google PlusFacebookTwitter

Ordnung macht Spaß

Von am 26 April 2015 in Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Warum spaziere ich so gerne in schöne Läden und sehe mir die phantasievoll drapierte Mode an? Dann kaufe ich einen dieser Schätze, trage ihn in einer Tüte nach Hause. Und nach dem Auspacken ist alles anders: Sobald der Traumpulli oder die tolle Hose im heimischen Schrank verschwinden, sind sie nur ein Teil von vielen und der Zauber ist vorbei. Was mir Zuhause fehlt, sind Platz und Ambiente. In einem Laden hängen vielleicht drei Hosen auf zwanzig Zentimetern Kleiderstange, im Regal türmt es sich ansehnlich und ich kann alles bei bester Beleuchtung in Ruhe betrachten. Womit wir schon zentrale Ansätze zur Problemlösung gefunden haben. Ich will keinen Kaschmirpullover mehr auf Briefmarkengröße zusammenfalten. Und was ich gar nicht mag: wenn meine Mäntel nicht lang hängen können sondern der Saum auf dem Boden Falten schlagen muss. Doch welcher Schrank muss her, wenn man viel Kleidung...

Frühlingserwachen: Blumenvasen

Von am 22 April 2015 in Shopping-Tipp, Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Was ist unbedingt notwendig, wenn alles blüht? Richtig, eine Blumenvase. Wo sollt Ihr sonst all die Pracht und Herrlichkeit bewahren? Aber auch im leeren Zustand sind diese wunderschönen Blumenvasen ein hippes Wohnaccessoire. Wer es nicht übers Herz bringt, wehrlose Pflanzen gegen ihren Willen zu domestizieren, kann Papierblumen darin drapieren. Vielleicht genießt Ihr es genauso wie ich, Blumen überwiegend in der freien Wildbahn zu bewundern. Aber trotzdem kann ich mich für Blumenvasen begeistern. Hier ist eine Auswahl davon. Klickt Euch einfach durch die Bildergalerie nach dem Klick oder weiter...

Zum Reinbeißen

Von am 07 April 2015 in Mode, Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Der Burger-Bauer McDonalds arbeitet an einem neuen Image und schafft es damit sogar in die Fahionblogs. Ich möchte an dieser Stelle nicht den Hippstern die knackigsten Salatkompositionen der Systemgastronomie vorstellen, sondern die neue McDonalds-Mode und Homestyle-Linie. Im progressiven Schweden bietet die Restaurantkette jetzt Pyjamas, Unterwäsche oder Bettdecken an. Natürlich bleibt man sich thematisch treu und beduckt alles mit Burgern. Präziser: Kleidung und Wohnaccessoires sind mit BigMacs in Seitenansicht verziert. Am besten gefallen mir die Burger-Gummistiefel, aber auch Burger-Tapete oder Hundecape können sich sehen lassen. Was mag man sich bei McDonalds gedacht haben? Nun, womöglich hat die Marketing-Crew die weise Erkenntnis gewonnen, dass immer weniger BigMacs in den Bäuchen verschwinden. Dann muss der BigMac halt auf, vor oder unter den Bauch. Und wer verträumt einen...

Wohnen in Denim

Von am 06 März 2015 in Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Längst reiten nicht nur die Cowboys in Denim den Kühen hinterher. Sogar leben lässt es sich in dem Stoff wie diese Bilder beweisen. Er holt ein bisschen Wildnis und weite Prärie ins Wohnzimmer. Und kann trotzdem elegant wirken – ganz ohne Pferdewiehern oder Heuballen. Eclectic Living Room by Vancouver Interior Designer & Raumausstatter Gaile Guevara Eine dunkle Stofftapete in Denim verlangt nach Weiß als Kontrast. Sehr schön dazu ist der Teppich mit hellem Hochfloor, Denimsessel und dunkles Holz. Contemporary Living Room by Norwich Architekten & Gebäudedesigner Smith & Vansant Architects PC Sofas aus dem Stoff können so vintage aussehen, als wären sie aus alten Jeanshosen zusammengenäht. Das helle Holz unterstreicht den rustikalen...

Für Prinzen und Piratinnen

Von am 09 Februar 2015 in Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

Wo träumt es sich am besten, frage ich mich in den vergangenen Tagen? Wenn kleinen Piraten, Prinzessinen, Zauberer oder Rennfahrerinnen müde werden, schläft es sich am schönsten in einem passenden Bett. Bequem und kuschelig sollte es sein. Und wenn es toll aussieht und vielleicht noch viel Stauraum für Piraten- oder Rennfahrer-Accessoires hat, wäre es ideal für uns. Wir haben nicht ganz so viel Platz im Kiderzimmer. Besonders wenn die Kleinen noch genügend Fläche zum Toben brauchen, ist es praktisch, wenn der Bettkasten Schubfächer hat oder unterm Hochbett komplette Schränke, Sofas oder Schreibtische Platz haben. Per Leiter kommen die Kinder in ihr Bett. Für Sicherheit sorgen kleine Absperrgitter. Ab einem Alter von sechs Jahren können Kinder in einem Hochebett schalfen. Es gibt auch sogenannte Halbhochbetten, die etwas niedriger sind. Bis meine Tochter größer ist, sind Schubladen-...

Zum Träumen

Von am 19 Januar 2015 in Wohnen und Einrichten | Keine Kommentare

  Ich wünsche mir ein Schlafzimmer, das einem Traumschloss ähnelt. Naja, es muss nicht gleich ein ganzes Schloss mit Türmen, Zinnen und Ballsaal sein. Allein das Bett, in dem die Prinzessin träumt, würde mir schon genügen. Wie wäre es mit einem Himmelbett? Diese Schlafstatt hat ihren Ursprung tatsächlich in den Schlössern und Burgen des Mittelalters. Das Wohnen dort war aber alles andere als traumhaft. Weil es zugig war und selbst die Prinzessin kein Schlafzimmer ganz für sich alleine besaß, boten die Vorhänge eines Himmelbettes Intimsphäre und schützen vor Kälte. In meinem Traum-Schlafzimmer ist es angenehm warm und deshalb reichen mir luftige Tücher, die man nach Lust und Laune über die Stangen dieses Himmelbettes werfen kann. Dazu erträume ich mir diese schöne Bettbank aus Patchworkstoff. Sie ist viel zu schade, um sie jeden Abend mit getragenen Sachen zuzuschmeißen. Also würde...