Google PlusFacebookTwitter

Mein Wochenende: Flohmarktverkäufe

Von am Montag, 29. August 2011 in Ausprobiert, Persönlich | 8 Kommentare

Share On GoogleShare On FacebookShare On Twitter

Am Wochenende habe ich zum ersten Mal Kleidung auf dem Flohmarkt verkauft. Leider tragen nicht alle Duisburgerinnen meine Größe, wie ich mit Bedauern feststellen musste. Mein Versuch, reich zu werden, scheiterte an divergierenden Essgewohnheiten. Spaß hatte ich an der vielseitigen Klientel. Wir können immerhin behaupten, auf Duisburger Flohmärkten trifft sich die Welt. Da waren Osteuropäerinnen von Russland bis übers Baltikum und Polen vertreten. Roma- oder Sinti-Frauen fragten mich nach Röcken, Türkinnen kauften Oberteile in Braun- und Nude-Tönen, Afrikanerinnen griffen eher zu Mustern. Interessant, wie manche Kulturen ihre Eigenheiten haben und trotzdem hat jeder seinen individuellen Geschmack. Am wenigsten einer gemeinsamen Richtung zuordnen kann man wohl den Stil der Osteuropäerinnen. Da gab es alles – von super schick bis Jogginghose. Unsere Einnahmen investierten wir in Döner – eine typische Duisburger Spezialität.

Foto: Patricia Guzman / Lifestyle Bunny

8 Kommentare

  1. Sarah

    31. Oktober 2011

    Das hört sich nach einem sehr interessanten Tag an, auch wenn ihr dadurch keine Millionäre geworden seit. Hoffe der Döner hat geschmeckt :)

  2. styling trend

    3. November 2011

    Flohmärkte sind wirklich toll, allerdings ist es glaub ich immer etwas schwierig Kleidung zu verkaufen. Hier in Berlin ist der Flohmarkt am Mauerpark auch so ein toller Platz, da macht es auch so schon Spaß dabei zu sein, auch wenn man nicht verkauft bekommt.

  3. Anja

    1. Dezember 2011

    Flohmärkte machen mir auch viel Spaß, aber Frühe Aufstehen ist echt nervig

  4. Uli

    1. Dezember 2011

    Auf Flohmärkten verkaufe ich häufig „alte“ Klamotten. Aber meistens bin ich nur als Besucherin da und decke mich mit schönen „neuen“ Klamotten ein.

  5. Pascal

    7. Dezember 2011

    Flohmärkte sind super,wenn man alte Sachen loswerden möchte. Den Rest, den man nicht verkauft hat, den kann man dann spenden oder verschenken.

  6. Fred

    20. Dezember 2011

    Ich liebe Flohmärkte ebenfalls. Obwohl Ich dort noch nie was verkauft habe und auch nicht immer etwas kaufe. Aber das Herumstöbern in allem möglichen Zeugs macht schon Spass und ist eine willkommene Abwechslung zum grauen Alltag.

  7. Jana

    26. Dezember 2011

    Grad im Frühjahr werde ich wieder auf den Flohmarkt schauen und dort ein paar Anregungen holen. Manchmal findet man dort sehr schöne Sachen zu einem günstigen Preis. Jetzt zu Weihnachten lohnen sich Flohmärkte auch um alte Geschenke wieder loszuwerden :-).

  8. Amelie

    27. Juli 2012

    Hi,

    ich kaufe selber gerne auf Flohmärkten hier in Delmenhorst und Umgebung ein und bin mit den Waren bis jetzt immer sehr zufrieden gewesen.

    Mit etwas Glück kann der Frühaussteher da schon so manchen tollen Wurm fangen. Und Schnäppchen jagen macht ja auch soooo viel Spass.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>