misssixty_hotel_kaba-fluxus_2

Wer möchte kann sich bei Miss Sixty einkleiden und sogar übernachten. In Riccione in Norditalien steht das erste Miss Sixty Hotel. 30 junge Designer aus aller Welt haben je ein Zimmer auf den insgesamt vier Etagen im individuellen Style geschaffen. Keines davon sieht aus wie das andere. Die Hightech-Ausrüstung vereinfacht die Kontaktaufnahme zu neuen Urlaubsbekanntschaften: Wem das Klopfen an der Tür des Nachbarzimmers zu umständlich ist, chattet mit den netten Leuten von Nebenan einfach per Webcam …

Schlafen im Miss Sixty Hotel

Überall an den Wänden, Decken und in der Beleuchtung finden sich Zitate aus der Modelinie des Labels wieder.  Alle Zimmer im Sixty-Hotel verfügen über die Annehmlichkeiten eines Vier-Sterne-Hotels und darüber hinaus über verschiedenes Spielzeug für die Hightech-Generation. Es gibt Flachbildfernseher, Wi-fi-Connection und Internet. Was den Betreibern besonders am Herzen liegt: die Gäste sollen schnell zueinander Kontakt aufnehmen. Und damit das unkompliziert ist, bekommt jeder auf Wunsch eine Web-Kamera für den Flirt mit dem Nachbarn aus Frankreich oder der Kanadierin von der ersten Etage.

Selbstverständlich befindet sich ein Miss-Sixty-Laden direkt im Haus, so dass die passende Kleidung zum Ambiente schnell zur Hand ist. Badesachen sollte man im Sommer auf jeden Fall dabei haben. Das Hotel liegt in einer der schönsten Urlaubsregionen Italiens an der Adria. Es lohnt sich also, Flachbildschirm und Web-Kamera ab und an zu verlassen. Riccione hat einen sechs Kilometer langen Sandstrand und einen Aquapark.

Fotos: Sixty Hotel

misssixty_hotel_stefano-mandracchia_2misssixty_hotel_italy