Wenn Scharfes auf Klassik trifft

sisiwasabi_1sisiwasabi_2sisiwasabi_3

Wer beim Namen des Modelabels Sisi Wasabi an die österreichische Kaiserin und einen Klecks Sushi-Sauce denkt, ist auf dem richtigen Weg. Denn die junge Modedesignerin Zerlina von dem Bussche führt in ihrer Kollektion Gegensätze zusammen. Bei der Frühjahrs- und Sommermode von Sisi Wasabi entdecken wir weder Reifröcke noch japanische Snacks, aber doch einiges, was wir in solcher Kombination noch nicht gesehen haben. Mode für Extravagante, inspiriert vom Flair des klassischen Marokkos: Wenn Scharfes auf Klassik trifft …

Flair des Orients

Das alte Marokko hat deutlichen Einfluss auf Stil und Farben. Trotz aller Exotik bleibt sich das Label immer seiner eigenen europäischen Herkunft bewusst. Deswegen gelingt es  Zerlina von dem Bussche ihrer Kollektion eine gewisse Straßentauglichkeit zu verleihen. Der Look von Sisi Wasabi hat  genau die richtige Prise Extravaganz, wie es die Party in Berlin, das Konzert in London oder der Spaziergang an der Pariser Seine gut vertragen können. Immer wieder finden sich Details, die der traditionellen marokkanischen Tracht entlehnt sind. Kostüme und Hosenanzüge, die dem Kaftan entfernt ähneln, ein leuchtendes Orange wie die Abendsonne des Orients oder schmückende Details, die an traditionellen Schmuck Nordafrikas erinnern.

Fotos: Sisi Wasabi