Dickköpfiges Eichhörnchen

Dass die Löcher im Kanaldeckel zu klein waren, hat dieses Eichhörnchen vielleicht gesehen – und probierte es trotzdem. Ich bewunder Leute, die mit Piepsstimme Superstar werden wollen oder ihr Durchschnittseinkommen für einen Ferrari sparen. Man könnte das kleine Tierchen hier für einen guten Strategen halten, denn wer berühmt werden möchte, sollte als Zeitpunkt für ungewöhnliche Vorhaben das Sommerloch wählen. Immerhin schaffte es das Sommerloch-Hörnchen so in die Lokalpresse.

Das Ziel erreicht

Nachdem es mit seinem Retter, einem Düsseldorfer Feuerwehrmann fürs Zeitungsfoto posiert hatte, wurde es mit reichlich Speiseöl eingerieben und flutschte aus dem Kanaldeckel. Zum Dank biss das Eichhörnchen dann kräftig zu und verschwand in einem Vorgarten. Zurück bleibt bei mir die Erkenntnis, dass das Tierchen trotz der Unmöglichkeit seines Vorhabens an sein Ziel gekommen ist – wenn auch mit Hilfe der Düsseldorfer Feuerwehr. Morgen fange ich an, für meinen Ferrari zu sparen.

Foto: Feuerwehr Düsseldorf