Beim Streit um die beste Technik wählen Koch-Profis am besten gleich alles: Induktionskochen, Gasherd und Grill. Die Geräte einiger Hersteller lassen sich dafür nach Herzenslust miteinander kombinieren. Siemens bietet Kochfelder mit Induktionstechnik und Gasflamme an. Wie ein Puzzle setzen sich die Felder zusammen. Design und Kantenlängen können einheitlich gewählt werden und alles lässt sich über ein Bediensystem steuern. Sollte noch Geld übrig sein, passt am besten ein Teppan Yaki von AEG Electrolux dazu. Auf der ebenen Grillfläche garen Fisch, Fleisch und Gemüse in zwei unterschiedlichen Temperaturzonen. Das Budget fürs Kochvergnügen sollte etwas großzügiger ausfallen, denn den Teppan Yaki gibt es für 3.899 oder 4.999 Euro. Für die Siemens Kochstellen zahlt man zwischen 410 und 1.399 Euro.

Unten links: AEG Electrolux Teppan Yaki. Unten rechts: Siemens Dominokochstellen Induktion und Gas

Fotos: AEG Electrolux und Siemens