Wären wir alle nicht gerne ein wenig Wunderkind? Dann würden uns Fahigkeiten, die andere sich mühsam erarbeiten müssen, einfach so zufliegen. Wir bräuchten nur die Arme ausstrecken und sämtliche Talente darin einfangen. Wolfgang Joop macht mit der Wahl des Namens für sein 1999 in Potsdam gegründetes Label alle Normalbegabten glücklich. Bei der Fashionweek in Berlin hatte er dieses Jahr einen Auftritt in privaterem Rahmen. Dies sind die Bilder der von Wolfgang Joop vorgestellten Kollektion. Weiter geht es nach dem Klick …

Geschickt wird hier der barocken Form die Üppigkeit genommen, indem Material und Farbe schlicht sind. Diese Ausführungen sind noch Modelle in Nessel.

Sommerkleid in leichtem Material im schwarz-weißen „checkered look“

Hier bei diesem Kleid spielt „Wunderkind“ Joop mit der Materialdicke

Chiffonkleid mit Kästchen in Bunt

Das hochgeschlossende Kleid mit schwarz-weißen Streifen erinnert mich an die Suffragetten – die britischen Frauenrechtlerinnen Anfang des 20. Jahrhunderts.

Fotos: Mercedes Benz Fashionweek, Berlin 2009