Beine poliert und ab damit in kurze Hosen. Wer dabei an stramme Fußballerbeine denkt, vergisst, wie elegant Shorts sein können. Diese Modelle passen zu lauen Sommernächten, Dachterrasse und Cocktail mit Papierschirmchen. Aus feinem Stoff und in der richtigen Kombination sind kurze Hosen ausgehfein. Bei so wenig Stoff kommt es dabei vor allem aufs Drumherum an. Kaum ein Kleidungsstück lenkt den Blick so stark auf die Beine. Deswegen gehören zum Klassiker der Sommermode unbedingt tolle Schuhe dazu. Und tut Euch einen Gefallen: bitte nicht zu kurz.

Foto oben: Mango – das Outfit ist ganz im Stil der 20er Jahre. Zu nachtblauem Oberteil und Shorts von Mango würde gut eine auffällige Clutch passen. Ich mag den Vintage-Stil und würde mir dafür sogar die Arbeit machen, mein Haar in feine Wasserwellen zu legen. Weitere Fotos …


Foto oben: Lauèrl – Die Kombination von Laurèl lässt hier der Farbe den Vortritt. Deswegen halten sich kurze Hosen und Blazer etwas zurück. Das ganze sieht sehr klassisch aus wie ich finde.

Foto unten: Sisi Wasabi – Bei Sisi Wasabi darf es auf dem Laufsteg etwas schärfer sein. Das transparente Oberteil mit den kurzen Hosen sieht toll aus. Im wirklichen Leben würden wir ein helles Top darunter tragen. Normalerweise gilt für kurze Hosen: bei so viel nacktem Bein beim Oberteil vornehm zurückhalten, sonst kann es billig aussehen.

sisi_wasabi_kurze_hosen