Da pustet ein Mädchen in ihre Trompete, läuft durch die Straßen einer Stadt und von überall strömen die Fashion-Victims aus Wohnungen, Läden oder Restaurants um ihr zu folgen. Was beim Rattenfänger von Hameln klappte, funktioniert bei Erin Fetherstone mindestens genauso gut. Für so hübsche Kleider würde ich mir auch den Pudel untern Arm klemmen, aus dem Fenster springen und dem Trompeten-Mädchen bis ans Ende der Welt hinterher rennen.

Den Tipp zum Film bekam ich von Kawai.