Waffel

Ich habe einen kleinen Ausflug nach Roermond gemacht. Eigentlich brauche ich Schuhe und einen warmen Pullover. Im Gegensatz zu den meisten Modebloggern kaufe ich nicht allzu viele Sachen ein. Auch dieses Mal kämpfte ich mich tapfer vom Café zum Snack-Restaurant und wieder zurück. Da ich überall etwas essen muss, ist die Wahrscheinlichkeit noch am nächsten Tag in die neu gekauften Sachen zu passen, recht gering. Ich habe halb Holland leer gegessen und kaum etwas gekauft. Von diesen Tüten ist gerade einmal eine von mir.

roermond_kofferraum

Das Outlet-Center in Roermond ähnelt den Freiluft-Shopping-Centern in den Südstaaten der USA. Sämtliche Geschäfte sind in kleinen Ladenlokalen untergebracht, dazwischen liegen Wege und Plätze unter freiem Himmel. Die Parkplätze sind außen um das Einkaufszentrum verteilt. Für 2 Euro kann man dort das Auto lassen und dann zwischen den Läden flanieren. Hier finden sich gängige Designer wie Joop, Boss, Escada, Armani, Strenesse oder Dolce&Gabbana. Auch Marken im Normalpreisbereich wie S.Oliver oder Benetton gibt es hier. Wer für ein Kleid von Strenesse anstelle von 500 Euro nur noch 350 Euro hinlegen muss, hat deutlich gespart. Nur mit allzu schmalem Geldbeutel sollte man nicht herkommen. Schnäppchen für wenige Euro habe ich hier seltener gefunden als in anderen Outlets. Günstig sind spezielle Angebotswochen zu denen es zwei Artikel zum Preis von einem gibt oder Extra-Prozente an der Kasse abgezogen werden.