HAUSACH FW2010 Berlin 01/22/10

Sascha Gaugel hat sein Label Hausach Couture in Hamburg gegründet und beweist, dass der Norden Glamour besitzt. Wer eine seiner großen Roben im Schrank hängen hat, dürfte sich über jede Balleinladung freuen. Der Modedesigner erzählt, dass er mit seinen extravaganten Schöpfungen weniger politische Statements verfolgt, sondern den Wohlfühlaspekt der Trägerin im Auge hat. Sascha Gaugel erreicht sein Ziel, denn vermutlich wirft sich jede mit größter Freude in den edlen Zwirn. Ich gehöre zu den Daheim-Gebliebenen, bin nicht auf der Fashionweek in Berlin gewesen und vergnüge mich dafür mit den Fotos. Weitere Bilder für Euch gibt es unten nach dem Klick …

Berlin_Fashionweek_Eva_Padberg_Hausach_Couture_11Berlin_Fashionweek_Hausach_Couture_Kleid_mit_Schlitz1

Die Kleider sind völlig in Schwarz gehalten, was den leicht glänzenden Stoff und die ungewöhnlichen Schnitte schön zur Geltung bringt. Jedes Kleid hat ein besonderes Detail, das den Blick auf sich lenkt. Bei Eva Padberg oben links ist es der Tellerrock mit Pettycoat und rechts ein Kleid mit langem Schlitz gekrönt von einer der typischen Katzenapplikationen. Auf allen Köpfen wippen Mondsicheln.

Berlin_Fashionweek_Hausach_Couture_kurzes_Kleid_Puffaermel2Berlin_Fashionweek_Eva_Padberg_Hausach_Couture_2

Puffärmel sind ein Motiv, das einem öfter bei Hausach Couture begegnet und verschwenderisch viel Stoff braucht. Was hier kaum zu erkennen ist, die Miezekatzen schmücken unter anderem die Enden der schmalen Handtaschen.

Fotos: Mercedes Benz Fashionweek Berlin, Januar 2010