Eine Reisetasche von Louis Vuitton mit Geschichte

Diese Louis Vuitton-Reisetasche hat mir eine ältere Freundin meiner Familie zusammen mit zahlreichen Reiseberichten vererbt. Ich bekam von Orten zu hören, die mir völlig fremd sind: Golfplatztour durch Norditalien wo leider die Luxuslimousine abhandengekommen ist. Oder Silvesterpartys in illustrer Runde in St.Moritz. Ein bisschen fühlt es sich wie das Blättern in der Regenbogenpresse an, wenn diese Freundin von früher erzählt.

Ihre Tasche scheint die großen Tage, die sie gemeinsam an allen möglichen Orten der Welt erlebt haben, ebenfalls nicht vergessen zu haben. Für mich strahlt sie einen Hauch Jetset aus und ich stelle mir vor, wie die Louis Vuitton beim Einchecken in der Lobby des New Yorker Ritz-Carlton gestanden hat. Heute begleitet sie mich auf meinen Reisen in der Economy Class und ins Hostel und macht dabei eine nicht weniger würdevolle Figur. Zunächst wollte ich eigentlich auf die Louis Vuitton-Tasche verzichten, aber mir glaubt eh keiner, dass es sich dabei nicht um ein Fake handelt. Dann darf ich auch Taschen, die über und über mit Logo bedeckt sind, haben. Es war also Liebe auf den zweiten Blick.