Nicholas Kirkwood for Erdem

Ich finde diese Schuhe von Nicholas Kirkwood großartig, auch wenn sie nicht meiner Lebenswirklichkeit entsprechen. Denn ich habe keine Ahnung, wie es sich auf einem Quaderabsatz so läuft. Ganz sicher gibt es bequemeres für die Füße. Aber bei ihrem Anblick schwelge ich gedanklich zu Manets Seerosenbildern. Bevor ich sprachlich ins Opulente abrutsche, hier der Preis: Für 995 Euro halten diese Kunstwerke auch in Eurem Kleiderschrank Einzug. Wer jetzt unsanft auf dem Boden der Wirklichkeit angekommen ist, kann mit mir gemeinsam den impressionistisch angehauchten Anblick genießen und weiterhin Sneaker tragen.

Falls Ihr Euch anders entscheidet, hier gibt es die Schuhe zu kaufen: Nicholas Kirkwood bei Net A Porter.

Die Idee kommt von Chuh Chuh.

Foto: Net a Porter