Screenshot_LiebeTeil2

Heldin ist zurück

Die wunderbare Judith Holofernes tritt jetzt ohne die restlichen Helden auf. Bis 2012 war die Sängerin als Teil der Band mit dem stolzen Namen „Wir sind Helden“ aktiv. Neben berührenden Texten und umwerfendem Klang fiel mir Judith mit ihrem Outfit auf: einem langärmligen lila Shirt mit Aufdruck und dazu ein Rock. So war sie fast immer zu sehen. Prägnant, wie ich fand, denn normalerweise zieht sich ein Star alle zehn Minuten um und führt uns Normalos vor, wie klein unser eigener Kleiderschrank ist. Ich selbst habe Judith und ihre Gruppe zwei Mal auf der Bühne stehen sehen. Unter anderem spielte die Band  im Asta-Keller unserer Uni.

Einiges hat sich im Leben von Judith Holofernes geändert, genauso wie in meinem. Beide halten wir uns wohl nicht mehr allzu häufig in Asta-Kellern auf. Sie ist genauso wie ich Mutter geworden und trägt andere Kleider. In einem nicht ganz so hübschen Exemplar ist Judith in ihrem neuen Video zum Song „Liebe Teil 2“ zu sehen – eine Ode an den vorangeschrittenen Zeitabschnitt einer Liebesbeziehung, dem sich nur selten ein Song widmet. Diese zuckersüßen Baby-Engel, die Judith Spielzeug an den Kopf werfen, sind großartig. Schon so mancher hat dank massiver Qualität der Fluggeschosse seine Blessuren im Leben davongetragen. Das Video mit dem Song gibt es unten nach dem Klick.

„Liebe Teil 2“ von Judith Holofernes aus ihrem neuen Soloalbum „Ein leichtes Schwert“. Eine Ode an sämtliche Blessuren des Lebens.

Foto: Screenshot, Liebe Teil 2, 2012