Rotkarierter Flanell_1

Der Flanell-Pyjama

Ich bin mit den Wintervorbereitungen beschäftigt: Im Herbst ist es wieder Zeit, warme Socken, lange Unterhosen und Kuschelpyjamas rauszukramen. Das ist weder sexy noch hipp. Deswegen gibt es nur ein dezentes Foto. Um so mehr liebe ich besonders meine Flanell-Pyjamas. Weite Hosen mit Gummizug geben wachsendem Winterspeck genug Entfaltungsmöglichkeiten. Das zeltähnliche Oberteil mit Knopfleiste ergänzt sinnvoll zum Ensemble und wird durch oben erwähnte Socken kompettiert. Wir stellen uns dazu eine dampfende Tasse vor, mindesten eine Tafel Schokolade und ein besonders dickes Kissen. Was braucht der Mensch mehr? Nun, ich hätte sehr gerne noch einen Ohrensessel. Zwar gibt es bei mir in der Wohnung genügend Sitzgelegenheiten, die allen verfügbaren Platz ausfüllen, aber ich darf mich geistig in mein Traumschloss beamen. Und darin ist noch genügend Raum für Hunderte von Dingen, auf denen man gemütlich sitzen kann. Davon kann es nicht genug geben, wie ich finde. Denn wer will schon alleine in seinem Flanell-Pyjama mit dampfender Tasse in der Hand und Socken an den Füßen sitzen?

Foto: Lifestyle Bunny / Patricia Guzman