Bobby Kolade will kein folkloristischer Sidekick sein. Was ihm wunderbar gelingt. Zugegeben, exotische Abstammung lässt sich gut vermarkten. Aber ich möchte nicht über Bobbys familiäre Wurzeln schreiben, sondern über seine Mode. Weiter unten bzw. nach dem Klick findet Ihr die Fotos. Am besten gefallen mir die Mäntel, wie gemacht für den deutschten Winter. Auch hier wieder ein Statement, das bis fast zum Boden reicht. Unsymmetrisch geknöpft, mit breitem Kragen und in Wollweiß – so lässt es sich warm eingepackt über Pfützen springen. Und seit neuestem liebe ich Glitter. Bobby Kolade gelingt es, selbst ganze Glitter-Anzüge stilvoll zu inszenieren. Dabei hält sich der Schnitt zurück und allein der Stoff hat seinen großen Auftritt. Bei seinen Röcken betont Bobby Kolade den Lagenlook und kombiniert unterschiedliche Stoffarten. Dabei dürfen auch Details ein wenig glitzern. Das verleiht jedem Look ein Highlight und es ist im Alltag eher umsetzbar als ein ganzer Glitzeranzug. Beim langen Mantel weiter unten auf dem Bild setzt der Designer auf Farben und Muster seiner Heimat. Nun dürft Ihr raten, wo diese liegt.

Bobby Kolade Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16 Bobby Kolade Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16 Bobby Kolade Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16 Bobby Kolade Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16 Bobby Kolade Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2015/16

Fotos: Mercedes Benz Fashion Week, Berlin im Januar 2015, Bobby Kolade für Winter und Herbst 2015 /16

Auflösung: Bobby Kolade wurde 1987 im Sudan geboren. Seine Mutter kommt aus Nigeria, sein Vater aus Deutschland. Der Designer selbst kam erst zum Studium in Berlin nach Deutschland. Mode aus Afrika? Aber selbstverstänlich gibt es auf dem Kontinent eine aufregende Modeszene – weitab von jedem Klischee.