Wo träumt es sich am besten, frage ich mich in den vergangenen Tagen? Wenn kleinen Piraten, Prinzessinen, Zauberer oder Rennfahrerinnen müde werden, schläft es sich am schönsten in einem passenden Bett. Bequem und kuschelig sollte es sein. Und wenn es toll aussieht und vielleicht noch viel Stauraum für Piraten- oder Rennfahrer-Accessoires hat, wäre es ideal für uns. Wir haben nicht ganz so viel Platz im Kiderzimmer. Besonders wenn die Kleinen noch genügend Fläche zum Toben brauchen, ist es praktisch, wenn der Bettkasten Schubfächer hat oder unterm Hochbett komplette Schränke, Sofas oder Schreibtische Platz haben. Per Leiter kommen die Kinder in ihr Bett. Für Sicherheit sorgen kleine Absperrgitter. Ab einem Alter von sechs Jahren können Kinder in einem Hochebett schalfen. Es gibt auch sogenannte Halbhochbetten, die etwas niedriger sind. Bis meine Tochter größer ist, sind Schubladen- oder Rennauto-Bett besser geeignet. Wer möchte, kann ein Bettschutzgitter, das man zwischen Matratze und Bettrahmen klemmt, dazu kaufen. Solch ein Gitter zum Ausklappen hat bei meiner dreijährigen Tochter bereits gute Dienste gleistet. Sie routiert nachts und wir müssen uns mit dem Kauf eines Hochbettes noch ein wenig gedulden. Aber ich habe schon jetzt einen Blick auf meine Favoriten geworfen. Alle Betten gibt es bei Emob4kids.

Kinderbett_weiß

Mir persönlich gefällt dieses Kinderbett am besten. Das weiße Holz erinnert mich ans Meer und an Skandinavien. Praktisch: Falls kleine oder auch größere Gäste kommen, lässt sich die große Schublade einfach ausziehen. Darin befindet sich eine zweite Matratze. Darunter sind noch zwei kleinere Schubladen für Spielzeug oder Gute-Nacht-Lektüre.

MADEMOISELLE

Dieses Kinderhochbett Mademoiselle hat alles, was ein kleiner Mensch im Alltag braucht: Regale, Spiegel, Schrank mit Kleiderstange und Fächern, einen kleiner Schreibtisch mit Schublade und natürlich die Liegefläche oben. Die Seitenteile sind beim Bett erhöht, damit niemand unfreiwillig schneller unten ist, als gewünscht.

Kinderbett_Rennwagen

Meine Tochter würde in der ersten Nacht wohl kaum ein Auge zu bekommen, weil das Schlafen in solch einem schicken Rennauto sehr aufregend sein muss. Autobett Brap Brap hat verchromte Räder und hat ebenfalls erhöhte Seiten, damit kein Rennfahrer im Schlaf bei rasanten Traumkurven aus dem Auto rollt.

Kinder-Hochbett_Haus

Dieses Baumhütten-Bett ist nur halbhoch und beitet unten eine gemütliche Sitzecke. In der oberen Etage gibt es neben Matratze auch Blumekästen und ein halb offenes Dach. Wer möchte kann das Bett mit Rollos oder Stoffbahnen zum Schloss oder zur Piratenburg umbauen.

Fotos / in Zusammenarbeit mit: emob4kids.de