Ich bin gerade aus dem Urlaub in Holland zurück und mache mich gedanklich schon wieder auf Reisen. Beim Fliegen oder Fahren in die Ferne sind Bücher oder Hörbücher gute Begleiter. Mittlerweile bevorzugen die meisten Digitales für unterwegs. Ich habe mich umgesehen und einige Hörbuchschätze entdeckt, die ich exakt fein aufs Reiseziel abgestimmt habe. Damit bleiben Auge und Ohr im Einklang.

Paris

Typisch für die Stadt sind ihre vielen verträumten Plätze, abseits des lauten Großstadtdschungels. Wer möchte, findet fast immer eine Bank, um sich ungestört zurückzuziehen. Vielleicht im Garten des Palais Royal? Und vielleicht in Begleitung eines Hörbuches? Wie wäre es mit dem Krimi: Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil, gesprochen von Hannelore Hoger. In Paris werden die Leichen einer Mathematiklehrerin und eines reichen Schlossherrn entdeckt. Scheinbar gibt es keine Verbindung zwischen ihnen. Doch Jean-Baptiste Adamsberg  wird auf Zeichnungen an beiden Tatorten aufmerksam. – Mit diesem Kriminalroman könnt ihr die unheimlichen Seiten der Romantik entdecken.

FredVargas-DasbarmherzigeFallbeil

Fred Vargas: Das barmherzige Fallbeil, gelesen von Hannelore Hoger, Random House, 2015

Die Adria

Italien gehörte zum Standardziel deutscher Familien in den 1980ern. Bis oben hin vollgestopft machten sich zahlreiche Autos alljährlich auf den Weg über die Alpen. Volker Klüpfel und Michael Kobr erinnern mit ihrer Geschichte um den Protagonisten Alexander an lange Autofahrten ohne Klimaanlage in ein bis heute wunderschönes Land. Allzu leicht degradierte man die Adria, weil sie als Reiseziel ihre Exotik verlor – völlig zu Unrecht. Italiens Küste bietet Kultur und Strand, wie zum Beispiel in Grado wo sich sicher auch dieses Hörbuch genießen lässt: Volker Klüfel Michael Kobr: In der ersten Reihe sieht man Meer.

KlüpfelKobr_IndererstenReihesiehtmanMeer

Volker Klüpfer Michael Kobr: In der ersten Reihe sieht man Meer, gesprochen von Bastian Pastewka, Droemer Knaur, 2016

Die Alpen

Vor solch imposanter Kulisse funktioniert eine einfach gestaltete Geschichte besonders gut. Robert Seethaler: Ein ganzes Leben. Genauso wie sein Titel bleibt die gesamte Geschichte in ihrer Formulierung schlicht und schlüssig. Seilbahnarbeiter Andreas Egger kommt mit vier Jahren ins Alpental, wo er sein gesamtes Leben verbringen wird. Für den Genuss dieses Hörbuches sucht ihr Euch am besten einen hohen Aussichtspunkt, habt die schneebedeckten Bergwipfel vor Euch und unten das grüne Tal. So wie im Hochpustertal zu finden ist. Das ist bereits auf der italienischen Seite der Alpen, in den Dolomiten. Dann kann es losgehen.

Seethaler_EinganzesLeben

Robert Seethaler: Ein ganzes Leben, gesprochen von Ulrich Matthes, Hanser, 2014

New York

Die Stadt ist laut und schnell. Warum nicht auf ein Leben blicken, dass einen Stillstand erfährt und sich nur schwerlich daraus entwickeln kann? Wie im Buch von Donna Tart, Der Diestelfink. Theo Decker ist dreizehn Jahre alt und besucht mit seiner alleinerziehenden Mutter ein Museum. Doch dann geschieht ein schrecklicher Anschlag. Theo verliert seine Mutter und bekommt ein Gemälde, mit dem Auftrag, darauf aufzupassen. Keine einfache Lektüre aber sie bietet tiefgründige Einsichten ins Leben. Der passende Ort, um hierbei zu lauschen, wäre eines der Cafés des Moma.

Tart_DerDieselfink

Donna Tart: Der Diestelfink, gesprochen von Matthias Koeberlin, Goldmann, 2014

Jedes dieser Hörbücher lässt sich selbstverständlich an jedem Ort der Welt genießen, sogar zu Hause. Wenn Ihr Euch auf eine längeren Autofahrt begebt oder Euch im Flugzeug mit etwas anderem als dem Turbinengebrumme beschäftigen wollt, empfehle ich Euch für den Weg ein spannendes Hörspiel. Ich wünsche Euch viel Spaß damit.

Fotos / mit freundlicher Unterstützung von audible.de