[singlepic=105,320,240,,]Nach Weihnachten schlagen bei einem Großteil der Menschheit die Herzen beim Anblick der 30- oder 50-Prozent-Schilder höher. Die nachweihnachtliche Schnäppchenjagd hat begonnen. Die Kunden freuen sich über günstige Preise und die Händler sind überglücklich, weil sie ihre Ware vom vorvergangenen Jahr unter die aktuellen Sonderangebote mischen können. Diesen Trick haben wir als kluge Kundschaft längst durchschaut, liebe Geschäftsinhaber. So leeren sich die Lager und füllen sich die Kassen. das Betrachten des Gewimmels der Kauffreudigen in Düsseldorf brachte mir tiefere Erkenntnis.

Ich hatte allen Grund stolz auf mich zu sein: Ich bekam Christbaumschmuck für fast die Hälfte des Ursprungspreises. Allerdings gibt es kritische Stimmen in meinem Umfeld, die den Januar als unglücklich gewählten Zeitpunkt bezeichnen um Weihnachtsbaumschmuck zu kaufen. Ich habe trotzdem meine glitzernde Errungenschaft an den bereits nadelnden Baum gehängt. Bei den Verkäufern ist die Freude über die Einkaufswut der Menschen nicht ganz so groß. Beim Kauf eines Kalenders wies ich einen Verkäufer freundlich darauf hin, dass er von mir nur etwa die Hälfte des Aufgedruckten Preises an der Kasse verlangte. Der Kalender war nicht preisreduziert. Der Verkäufer zuckte mit den Schultern und sagte: „Ich bin schlecht gelaunt, weil ich an einem Samstag arbeiten muss. Freuen sie sich, dann haben sie Geld gespart.“ Das ist auch eine Methode, sich an seinem Arbeitgeber zu rächen. Wer auf Schnäppchen scharf ist, braucht keine Verkäufer ärgern und muss sich nicht mal auf in den Schnee machen. Auch im Internet finden sich nachweihnachtliche Sonderangebote.

Shopping-Tipp für nachweihnachtliche Schnäppchen:

Kleines Update für Januar 2010:

Auf Stylekingdom gibt es zurzeit gute Shopping-Tipps im Web.

Bei Wolford gibt es in der Online-Boutique zurzeit Socken & Co. sehr günstig

department green, der Hersteller George Gina & Lucy-Taschen im hessischen Langenselbold hat früher ab und an einen Lagerverkauf veranstaltet bei dem die Handtaschen für einen Bruchteil des Ladenpreises verkauft wurden. Angeblich tun sie das nicht mehr. Fans der GG & L-Handtaschen sollten bei ebay nach Schnäppchen Ausschau halten. So manches Weihnachtsgeschenk wird dort sicherlich in den kommenden Wochen versteigert.

Auch bei Esprit ist es jetzt ebenfalls günstiger. Hosen, Röcke, Mäntel … alles aus der Winterkollektion oder aus der ferneren Vergangenheit.