[singlepic=133,370,290,,]Beim niederländischen Designer-Duo oooms nimmt man den Begriff USB-Stick wörtlich und greift zum Stöckchen für den Datentransfer. Die Massenspeicher kommen bei  Karin van Lieshout und Guido Ooms im natülichen Look daher. Wie frisch im Wald gesammelt sehen die Holz-USB-Sticks aus. In ihrem Innern verbirgt sich Technik. Wenn die oooms-Sticks am USB-Port des Rechners stecken, sieht das aus, als würde ein kleiner Baum aus dem Computer wachsen. So holt sich die Natur zurück, was ihr entfremdet wurde. Bevor ich einen zu tiefen Sinn in den schönen Kontrast zwischen Hightech und Holzstock hinein interpretiere, hier die Fakten: In eine Länge von etwa 8 und einem Durchmesser von 2 Zentimetern stecken Speicherkapazitäten von 1, 2 oder 4 Gigabite. Die oooms USB-Speicher passen zu jedem Windows, Linux oder Mac-Rechner. Mit einem Kostenfaktor von etwa 70 Euro sollte man sie weder im Kamin verfeuern noch seinen Hund apportieren lassen.

Design USB-Speicher von oooms

Fotos: oooms