LadyGaga_V-Magazin

Lady Gaga darf die Septemberausgabe 2013 des V-Magazines gleich viermal schmücken. Und wir reiben uns ungläubig die Äuglein. Da überhöht sich also eine Kunstfigur gleich zu vier verschiedenen Kunstfiguren. Jeder von ihnen widmet das V-Magazine ein eigenes Cover, sodass die Zeitschrift im September gleich in vier unterschiedlichen Outfis am Kiosk liegen wird. Je nach Geschmack dürfen die Leser zwischen der Balanciaga Gaga oben links, daneben der Armani Gaga, darunter links der Saint Laurent und der Versace Gaga wählen. Selten hat ein Star so wenig Vertrauen in die eigene Persönlichkeit gehabt. Auch hier ist keine Spur der Original-Gaga zu entdecken – eine Ausnahme zwischen all den Stars, die sich mit Hilfe verschiedenster Social-Media-Kanälen so benehmen, als wären sie unsere besten Freunde. Von Lady Gaga werden wir wohl nie erfahren, was sie gerade zum Mittagessen hatte oder ob das Hotelbett unbequem war. Bloggern wird so viel Privatsphäre fast unheimlich.

Foto: Lady Gaga, Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin, Cover V-Magazine, September 2013