Bald bricht der zauberhafte Mai über uns herein. Es zwitschert, blüht und balzt um mich herum. Allen hüpft das Herz vor lauter Romantik nur Anna Dello Russo macht mich ein wenig sprachlos. Ihre Auslegung des Romantikmonats ist schrill und wild. Der zarte Wonnemonat mutiert bei ihr zu einer überdrehten Frida-Kahlo-Renaissance. Womöglich kommt sie damit dem Wesen des Frühlings näher als mancher Poet. In der Mai-2015-Ausgabe der japanischen Vogue präsentiert die Redakteurin Frühjahrsmode in fast animalischer Finsternis. Vor zwei Jahren habe ich noch sehr gemein über Annas H&M-Kollketion gelacht. „Für alle, die sich trauen, unter anderem mit einem halben Huhn auf dem Kopf rumzulaufen.“ Jetzt applaudiere ich: Vergesst die Unschuld des Frühlings, lasst das wilde Tier heraus. Die gesamte Fotostrecke könnt Ihr bei We are so doree sehen. Unten ein Screenshot als kleiner Vorgeschmack.

Vogue_May_2015

Foto: Screenshot: We are so doree