Hüte von NCA

Bisher war ich nur zu einer Adelshochzeit eingeladen und erschien ohne Hut. Welch ein Fauxpas! So nackig hab ich mich oben herum noch nie gefühlt. Das passiert mir sicher kein zweites Mal. Vor allem deshalb nicht, weil ich beim Anblick der Hutkreationen von Nele Schreiner sehnsüchtig auf eine Gelegenheit warte, mich mit bedecktem Haupt zu zeigen. Unter ihrem Berliner Label NCA verkauft sie allerlei Wunderbares, falls ich mich ein weiteres Mal auf eine Adelshochzeit verirren sollte. Schade, ansonsten habe ich leider wenig Gelegenheit, einen Hut zu tragen.

Fotos: NCA

Liebesbeweise

Liebesbeweise

Womit lasst Ihr die Herzen hüpfen? Überreicht Ihr zum Valentinstag eine Rose oder den Maserati? Oder lasst Ihr Euch den Namen des Herzallerliebsten auf den Oberarm tätowieren? Ich hätte einen Alternativvorschlag, der vielleicht nicht die Endgültigkeit einer Tätowierung vermittelt, aber auch sehr hübsch ist. Wie wäre es mit einer selbst gestalteten Cap? Dort könnt Ihr wahlweise die Sterne für Eure Herzallerliebsten leuchten lassen oder Ihr macht es wie bei der Tätowierung: Herz und Euren Namen. Das Ganze muss nicht zwingen in rosarot sein. Da gehen auch etwas sportlichere Farben und Formen. Oder Ihr verzichtet darauf, jemand anderem Euren Namen auf den Kopf zu pappen und greift zum Sinnspruch oder Eurem Geheimcode, den nur Ihr zwei kennt?

Im Hatshop bekommt Ihr alles, was den Kopf bedeckt und könnt Caps selbst gestalten. Eine von Euch designte Mütze, Beanie oder Schirrmütze ist ein sehr persönliches Geschenk. Im ersten Schritt geht Ihr auf den Konfigurator. Dort könnt Ihr zunächst die äußere Form wählen. Dann müsst Ihr Euch noch für eine Farbe entscheiden und könnt mit dem Gestalten loslegen. Ich bevorzuge ein kleines Bild mittig auf der Schirrmütze und dazu einen Schriftzug. Für beides könnt Ihr Farbe und Größe wählen. Ich habe die Schrift hier bei meinem Beispiel-Cap ein wenig gebogen. Das passt gut zum Herzchen wie ich finde. Falls Eurer Herzallerliebster nicht bereit für ein rosa Cap ist: das gibt es auch in anderen Farben und ohne Herz.

Übrigens ist es möglich, sein ganz persönliches Logo hochzuladen und aufsticken zu lassen. Alle Muster, Logos, Bilder und Texte werden dann aufgestickt und innerhalb von zwei bis fünf Werktagen habt Ihr Eure neue Mütze schon auf dem Kopf. Bei selbst hochgeladenen Logos kann die Lieferung etwa 14 Tage dauern. Übrigens empfehle ich Euch, ein bisschen auf der Website des Hatshops rumzustöbern. Dort gibt es klassische Hüte unter anderem auch Bowler, Stetson oder Fedora Hüte wie sie Carmen Sandiego trägt. Ich lag bei meinem Entwurf bei einem Preis von etwa 35 Euro. Hinzu kämen noch Versandkosten, weil der schwedische Online-Shop erst ab 49 Euro kostenlos liefert. Deswegen würde ich zu einem Zweitcap raten. Wie wäre es mit Partnerlook zum Valentinstag?

Shopping-Tipps für die Bahnreise

Shopping-Tipps für die Bahnreise



In meiner Vorstellung schlängelt sich die Eisenbahn gemächlich durch die Landschaft. Ich denke dabei an Dampfwolken, Bahnsteige, auf denen Männer in Trenchcoats und Frauen mit Hüten warten, an Fenstergardinen und Abteile, wo man noch Knie an Knie sitzt. In Wirklichkeit schlängeln wir uns in Hochgeschwindigkeit durch die Welt. Die Moderne hat uns eingeholt. Wie im Flugzeug sitzen die Passagiere hintereinander und sind in tragbare Elektronik vertieft. Aber mit nostalgischem Ambiente dürfen wir uns trotzdem gerne umgeben. Ich liebe diesen Science-Fiction-Retrolook. – Fotos dazu seht Ihr nach dem Klick. – Ein Woll-Kaschmirmantel in beige passt gut zur klassischen Bahnreise. Der Trolly muss sein. Ich weiß, früher hat frau ihre Koffer tapfer getragen, aber auf  heutigen Komfort mag ich nicht verzichten. Zumindest weist dieser Rollkoffer eine schicke Retro-Alu-Optik auf. Dann brauchen wir in jedem Fall eine Armanduhr, um nachzuschauen, wann endlich der Zug kommt. Wer würde es wagen, in diesem Fall sein Handy zu zücken? Die schicken Ledersneaker helfen und beim Rennen, falls es doch mal knapp werden sollte. Und in der Zugtoilette machen wir uns dann mit der Reise-Kosmetik wieder schick. Anschließend ein Abendessen im Speisewagen und es geht zum Nickerchen in den Schlafwagen.

Hut mit Krokodil

Lacoste-Hut

Wenn früher unser Nachbar mit seinem schicken Luftkissenrasenmäher über seine perfekte Rasenfläche schwebte, dann trug er grundsätzlich einen dieser Hüte mit Krempe, dazu ein Tuch im Kragen und Gummistiefel – so sah er blenden aus. Sein Hut hatte ein klitzekleines Pepitamuster, das man nur von Nahem sehen konnte. Im Gegensatz zu unserem Nachbarn auf der anderen Gartenseite, mochten wir Kinder ihn. Sobald ich heute einen Hut mit Krempe sehe, erinnere ich mich an unseren Nachbarn, seinen Rasenmäher und seinen durchoptimierten Garten. Meine kleine Tochter hat jetzt auch so eine Kopfbedeckung bekommen. Dass sie damit je eine Wiese zurecht stutzen wird, wage ich zu bezweifeln. Sie ist eher eine Wühlmaus.

Foto: Patricia Guzman / Lifestyle Bunny: Hut von Lacoste

Fashion Week Berlin: Satu Maaranen

Satu Maaranen Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014

Knallbuntes unterm Riesenhut

Beim Anblick dieser Kreationen von Satu Maaranen war ich sicher nicht die einzige Ratlose. Bunte Sombreros in Wagenradgröße und Plateauschuhe im Jutelook lösen keinerlei Kaufreflexe bei mir aus. Bemerkenswert, dass mir die Ideen der finnischen Modedesignerin in ganz anderem Licht erscheinen, nachdem ich einen Artikel dazu vom Tagesspiegel gelesen habe. Nicht etwa eine mexikanische Kopfbedeckung stand für die Hüte Pate sondern Eindrücke die Satu Maaranen aus der 60er-Jahre-Couture von Balenciaga und Givenchy übernommen hat. Und plötzlich sehe ich vor meinem geistigen Auge Audrey Hepburn in ihrem legendären schwarzen Kleid mit Hut und Sonnenbrille sich auf den Weg zum Besuch im Gefängin Sing Sing machen. Vermutlich schafft es der große Hut nicht in die Kleiderschränke der Fashionistas, aber die schmalen Kleider in bunt bedruckten Stoffen haben das Potenzial dafür.

Satu Maaranen Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014

Hier spielen Muster und Farbe die Hauptrolle. Der Schnitt orientiert sich bei Saatu Maaranen an den Farbverläufen und Mustern der Stoffe.

Satu Maaranen Show - Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2014

In Anlehnung an Givenchy, aber auch inspiriert von finnischen Landschaften – das ergibt einen spannenden Mix.

Fotos: Mercedes Benz Fashion Week, Berlin 2013